8.2 C
Bundesrepublik Deutschland
Samstag, Mai 28, 2022

Battlefield 1 Durch Den Sandsturm In Der Wüste Sinai

Das vielseitige Gameplay der Wüste Sinai nutzt alle Elemente, die den Ersten Weltkrieg zu einer idealen Kulisse für Battlefield machen.

Der Erste Weltkrieg wurde nicht umsonst als “Weltkrieg” bezeichnet. Schließlich tobte er in zahlreichen Ländern auf unterschiedlichsten Schlachtfeldern. Im Mittleren Osten rang das Britische Empire an der Sinaifront mit dem Osmanischen Reich um die Kontrolle über den Suezkanal. Dieser Kriegsschauplatz diente uns als Inspiration für die Wüste Sinai, eines der größten Eroberungslevel in Battlefield 1 – und gleichzeitig die Karte, die ihr nächste Woche in der Beta spielen werdet.

Die Wüste Sinai bietet ein vielseitiges Spielerlebnis, das die Vorteile aller Elemente nutzt, die den Ersten Weltkrieg zu einer perfekten Kulisse für ein Battlefield-Spiel machen. Reitet im vollen Galopp durch riesige Wüstengebiete und macht in engen Straßen und Gassen Jagd auf eure Gegner. Liefert euch Feuergefechte durch Fenster und von Dächern in umkämpften Umgebungen, in denen die Eroberungspunkte gefährlich nahe sind. Zieht am Himmel mit Jagdflugzeugen eure Kreise oder brecht mit schweren Panzern durch Gebäude. Es ist ein Kampf der Zeitalter und Technologien, eingebunden in einen hektischen Konflikt und mit dem klassischen Battlefield-Gameplay kombiniert.

Braucht eine Seite Verstärkung, greift ein Behemoth in Gestalt eines Panzerzuges in die Schlacht ein, um das stärkere Team vor eine neue Herausforderung zu stellen. Der Zug verfügt über ein ganzes Arsenal von Waffen, deren effizienter Einsatz eine Schlacht entscheiden kann. Das heißt wiederum, dass sich der Gegner auf die neue Situation einstellen muss. Bomber sind ziemlich effektiv, solange die Piloten ihr Ziel in Ruhe anvisieren können. Allerdings ist der Zug auch durch Überraschungsangriffe einer gut organisierten Schar von Reitern mit Fahrzeugabwehrgranaten verwundbar. Aber wie ihr euch vermutlich denken könnt, wird sich der Zug nicht kampflos ergeben …

Die Karte bietet außerdem gänzlich andere Wetterbedingungen als viele andere Karten, einschließlich gelegentlich auftretender Sandstürme, die sich nachhaltig auf die Sichtverhältnisse und Gameplay-Dynamik auswirken. Sandstürme sind der Albtraum aller Scharfschützen und Flugzeuge, obwohl erfahrene Piloten das durch sie entstehende Chaos durchaus zu ihrem Vorteil nutzen können. Effekte wie Sandstürme und die abwechslungsreichen Schauplätze gewährleisten, dass ihr mit den Infanterieklassen ebenso viel Spaß haben werdet, wie mit Fahrzeugen. Außerdem wird die Intensität auf der gesamten Karte dadurch deutlich erhöht.

Und obwohl es am Boden jede Menge zu tun gibt, solltet ihr auch den Himmel nicht vernachlässigen. Eine der Flaggen kann nämlich auch per Flugzeug erobert werden, wenn es euch gelingt, in die Eroberungszone zu fliegen. Vergesst aber nicht, vorher die Flugabwehr auszuschalten, die nur auf leichtsinnige Piloten wartet. Natürlich gibt es auch jede Menge Gelegenheiten, an spektakulären Luftkämpfen teilzunehmen. Einige von uns hier bei DICE sind ziemlich gut darin, Möchtegern-Angreifer zu erledigen, indem sie durch das Tal fliegen, ohne abzustürzen. Das ist ziemlich aufregend, schafft aber genau die einzigartigen Battlefield-Momente, die ihr so liebt.

Ihr könnt die Wüste Sinai selbst erkunden, wenn ihr am 31. August die Battlefield 1 Beta spielt. Wir freuen uns schon auf euer Feedback und atemberaubende Gameplay-Videos. Weitere Infos folgen, wenn die Veröffentlichung von Battlefield 1 am 21. Oktober (oder am 18. Oktober, wenn ihr die Early Enlister Deluxe Edition* vorbestellt) näher rückt.

Quelle: EA

[AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEQQ2″][AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEMZW”][AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEC8Y”]

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel