13.1 C
Bundesrepublik Deutschland
Freitag, Mai 27, 2022

Eigene Spiele In Battlefield 1

Das kürzlich veröffentlichte Battlefield™ 1 unterstützt zahlreiche Spielweisen. Egal, ob in riesigen Multiplayer-Schlachten für 64 Spieler oder im Nahkampf – Eroberung, Rush, Team-Deathmatch und all die anderen Multiplayer-Spielmodi haben für jeden etwas zu bieten.

Offizielle eigene Spiele bieten die Möglichkeit, noch mehr Aspekte des Multiplayer-Modus von Battlefield 1 zu erleben. In eigenen Spielen werden verschiedene Gameplay-Einstellungen geändert, um einzigartige Herausforderungen zu schaffen.

Im eigenen Spiel “Nebel des Krieges” musst du beispielsweise mit schlechten Sichtverhältnissen zurechtkommen, da du ohne Minikarte und Namensschilder im Nebel kämpfst. In anderen eigenen Spielen sind nur bestimmte Klassen oder Waffen verfügbar.

Eigene Spiele kommen nicht nur von DICE. Wer einen Battlefield 1-Server mietet, kann ebenfalls eigene Spiele erstellen, indem er die Server-Einstellungen entsprechend anpasst.

Neben zahlreichen anderen Einstellungen können Ticket-Zähler, Kugelschaden, Modi, Waffen und Karten bearbeitet werden. (Hinweis: Eine der am häufigsten geforderten Optionen ist die Rauswurf- bzw. Sperrfunktion, die nach dem Start des Server-Mietprogramms aktiviert wird.)

Herausragende eigene Spiele der Community können ausgewählt und in den Eigene-Spiele-Menüs vorgestellt werden.

Die offiziellen eigenen Spiele und die eigenen Spiele der Community findest du im Multiplayer-Menü. Viel Spaß.

Quelle:EA
[AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEQQ2″][AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEMZW”][AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEC8Y”]

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel