5.9 C
Bundesrepublik Deutschland
Freitag, Oktober 7, 2022

NARUTO TO BORUTO: SHINOBI STRIKER Open Beta angekündigt

Nach den ersten Beta Sessions von NARUTO TO BORUTO: SHINOBI STRIKER auf der PlayStation 4, kündigt BANDAI NAMCO Entertainment Europe weitere Gameplay-Details und die nächste Open Beta an. Diese wird von Ende Juli bis Anfang August stattfinden.

Noriaki Niino, Produzent von NARUTO TO BORUTO: SHINOBI STRIKER dankt allen Naruto-Fans, die Feedback gegeben haben und kündigt die nächste Open Beta in einem Video an. Neben der kommenden Open Beta gibt BANDAI NAMCO Entertainment Europe außerdem weitere Details über NARUTO TO BORUTO: SHINOBI STRIKER bekannt.

Spieler können sich auf zwei neue spielbare Charaktere freuen: Sarada und Mitsuki. Sarada passt gut in jedes 4-Spieler-Team, weil sie ihre Team-Kameraden heilen kann, während sie die Gegner mit der „Uchiha-Shuriken-Formation: Quellsturm“ angreift. Mitsuki ist eher ein Charakter für die Verteidigung.

Dank seines Eremiten-Modus kann er all seine Fähigkeiten aufrufen, aber zur gleichen Zeit kein Nin-Jutsu anwenden. Zusätzlich zu diesen zwei neuen spielbaren Charakteren wird es einen neuen Meister geben: Boruto. Er bringt den Spielern alles über Nin-Jutsus und geheime Techniken bei.

Außerdem werden weitere Gameplay-Details veröffentlicht. Spieler können sich auf eine neue Stage im modernisierten Konoha freuen. Diese Stage ist besonders für Anfänger geeignet und einfach zu meistern.

NARUTO TO BORUTO: SHINOBI STRIKER wird für PlayStation 4, Xbox One und PC via STEAM und anderen Distributoren erhältlich sein.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
101FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel