3 C
Bundesrepublik Deutschland
Freitag, Februar 3, 2023

GAMEVIL & Slightly Mad Studios geben Entwicklung an neuem Project CARS Mobile Game bekannt

GAMEVIL arbeitet mit dem renommierten britischen Entwickler Slightly Mad Studios zusammen, um die Marke Project CARS weltweit auf mobile Geräte zu bringen. Aktuelle Bezeichnung des Projekts: Project CARS GO. Dies ist der erste Vorstoß von GAMEVIL in den Markt für mobile Rennspiele.

“Wir freuen uns, mit Slightly Mad Studios zusammen zu arbeiten, um Project CARS GO den mobilen Rennsportfans auf der ganzen Welt zugänglich zu machen”, sagte Kyu Lee, Präsident von GAMEVIL USA. “Project CARS GO wird eine Vielzahl von lizensierten Fahrzeugen und Möglichkeiten zur Fahrzeuganpassung enthalten, welche die Authentizität und das Gefühl von Project CARS auf mobile Geräte übertragen.”

Project CARS ist eine Rennsportsimulation, die sich im Jahr 2015 auf PC und Konsolen durchgesetzt hat und seitdem weltweit über 2 Millionen Mal verkauft wurde. Das Spiel ist dafür bekannt, dass es eine getreue Nachbildung einer authentischen Rennerfahrung ist, die von professionellen Rennfahrern unterstützt wird. Neben Project CARS entwickelten Slightly Mad Studios auch die Rennspiele Need For Speed: Shift, Test Drive: Ferrari Racing Legends und mehr.

“Zusammen mit GAMEVIL wird Project CARS GO die Spieler auf den Fahrersitz bringen, um das adrenalingeladene Rennspiel auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben”, sagte Ian Bell, CEO von Slightly Mad Studios. “Das Rennsport-Genre hat eine große, engagierte Fangemeinde, die sehr bald das Gaspedal treten und Gummi verbrennen wird.”

Durch GAMEVILs globale Publisher-Fähigkeiten und die Geschichte der Slightly Mad Studios, welche die Herzen der Rennfahrer höherschlagen lassen, wird diese Partnerschaft ein authentisches und unterhaltsames Rennspiel für die Massen liefern.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel