10 C
Bundesrepublik Deutschland
Mittwoch, Oktober 5, 2022

It is love, not just a game: InnoGames feiert 15 Jahre „Die Stämme”

Mit dem Online-Strategiespiel „Die Stämme“ entwickelten die Brüder Hendrik und Eike Klindworth gemeinsam mit ihrem besten Freund Michael Zillmer 2003 einen modernen Klassiker des Browserspielgenres. Heute ist „Die Stämme“ zusätzlich auf iOS- und Android-Geräten spielbar und zählte im Mai 2018 mehr als 300.000 aktive Spieler. Mit einem Lifetime-Revenue von über 110 Millionen Euro ist das Online-Strategiespiel von einem damaligen Hobbyprojekt zu einem Meilenstein der InnoGames Unternehmensgeschichte geworden. Mit der groß angelegten „It is love, not just a game“ Marketing-Kampagne und In-Game-Events feiert InnoGames gemeinsam mit seinen Spielern den 15. Geburtstag dieser einzigartigen Online-Erfolgsgeschichte: Tribal Wars 15th Anniversary: It’s love, not just a game!

„15 Jahre sind für Online- und Mobile-Games eine unfassbar lange Zeitspanne. Die Spielebranche und auch der Geschmack der Spieler ändern sich schnell. Umso stolzer bin ich darauf, dass wir mit ‚Die Stämme‘ ein Strategiespiel geschaffen haben, das Spieler bis heute mit seinem Gameplay und sozialer Interaktion begeistert. Hier geht es um den Spaß am Zusammenspiel in einem Stamm und nicht um opulente Grafiken“, sagt Hendrik Klindworth, CEO InnoGames.

Viele Geschichten sind in und um den Strategiespieltitel geschrieben wurden. Welchen nachhaltigen Einfluss „Die Stämme“ auf das Leben vieler Spieler hat, erzählt die internationale Marketing-Kampagne in einem Zeitraum von Juni bis September in Videos- und Display-Advertising.

Für viele heutige InnoGames-Mitarbeiter war ihre Liebe zu „Die Stämme“ der Startpunkt ihrer Karriere. Dominika Borgosz, Head of Community Management bei InnoGames, beispielsweise war eine sehr aktive Spielerin, bevor sie vor zwölf Jahren beim Hamburger Spieleentwickler anfing und heute über 130 Community Manager weltweit koordiniert.

Heute wird „Die Stämme“ (außerhalb des deutschsprachigen Raums „Tribal Wars“) in über 30 Sprachen gespielt. Über 4 Prozent aller im Jahr 2018 aktiven Spieler spielen „Die Stämme“ seit über 10 Jahren. Auf besonders große Gegenliebe trifft das Spiel unter anderem in Polen. Dort gibt es eine Online-Spielwelt von „Die Stämme“, die seit über 11 Jahren und 8 Monaten aktiv gespielt wird. Für viele Spieler war und ist der Strategie-Klassiker Startpunkt für Freundschaften und auch Beziehungen, was der InnoGames Maxime entspricht, Spieler weltweit zu verbinden. Insgesamt wurden in dem Spiel über 14 Millionen Stämme gegründet. Generell geht es in dem Kampf der Stämme um alles oder nichts. Spieler beginnen als Oberhaupt eines kleinen Dorfes. Ziel ist es, dieses nach und nach auszubauen um gemeinsam mit Verbündeten in einem Stamm ein mächtiges Imperium zu errichten. Nur wer geschickt taktiert, Diplomatie oder koordinierte Angriffe einsetzt, hat Aussicht auf Erfolg.

Im Zeitraum von 20. Juni – 24. Juni dürfen sich alle Spieler freuen, sie werden im Rahmen eines Events mit speziellen Geschenken belohnt. Als Teil der Jubiläums-Kampagne wird im Herbst außerdem ein neues Feature für „Die Stämme“ veröffentlicht.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
101FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel