-4 C
Bundesrepublik Deutschland
Sonntag, Januar 29, 2023

Forge of Empires süßestes Herbstevent: Los geht es mit dem Backwettbewerb

Kochbuch entstaubt und die Ärmel hochgekrempelt: Das diesjährige Herbstevent in Forge of Empires startet morgen mit einem großen Backwettbewerb. Während die Spieler neue Questlines absolvieren, werden gleichzeitig ihre Backfähigkeiten getestet, mit denen sich brandneue Belohnungen und erweiterbare Spezialgebäude freischalten lassen.

Ok, Backen ist nicht jedermanns Stärke, aber wie sieht es aus, wenn das Rezept bereitliegt und tolle Belohnungen warten? Wen das überzeugt, der geht frisch ans Werk. Insgesamt 15 unterschiedliche Rezepte wollen ausprobiert werden. Jedes Rezept besteht aus ein bis drei Zutaten. Durch das Mischen werden kulinarische Meisterwerke kreiert und Punkte gesammelt. Wird der gesamte Tisch mit leckeren Backwaren gefüllt, wird ein besonderer Hauptpreis freigeschaltet.

Ein neues, erweiterungsfähiges Gebäude kann der eigenen Stadt hinzugefügt werden: Die Herbstmühle, die Forge Points und andere Waren herstellt. Erreicht der Spieler das siebente Level beim Backwettbewerb, kann er entscheiden welche Art von Windmühle seiner Stadt hinzugefügt werden soll. Alle drei Mühlen unterscheiden sich in der Produktion von Waren: die Aquamarine Herbstmühle, die Sonnenblumen-Herbstmühle oder die Farbenfrohe Herbstmühle.

Erstmals erhalten Spieler Fragmente als zusätzliche Belohnungen im Rahmen der Event-Questlines. Durch das Sammeln der Fragmente kann die eigene Stadt um mächtige Gebäude wie dem Schrein des Wissens oder dem Wunschbrunnen erweitert werden.

Thi, Team Lead Game Design und Kurt, Game Designer, erklären in diesem Video das Herbstevent von Forge of Empires:

Forge of Empires Herbst-Event ist ab dem 12. September unter https://de.forgeofempires.com im Browser und auf mobilen Endgeräten verfügbar.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel