1.9 C
Bundesrepublik Deutschland
Sonntag, November 27, 2022

TOTAL WAR: THREE KINGDOMS – Diplomatie-System grundlegend überarbeitet

SEGA Europe Ltd. und Creative Assembly veröffentlichen heute das zweite Video einer Kurzreihe über das Diplomatie-System in Total War: THREE KINGDOMS. Die umfangreichen und komplexen Diplomatie-Mechaniken der Total War-Serie wurden für THREE KINGDOMS grundlegend überarbeitet und verfügen nun über eine Reihe neuer diplomatischer Möglichkeiten, die es den Spielern erlauben, eine Vielzahl vollkommen neuer Maßnahmen zu ergreifen und ernsthafte Konsequenzen für ihre Widersacher einzuleiten.

Die Kurzreihe über das Diplomatie-System in Total War: THREE KINGDOMS auf YouTube:
Teil 1:

Teil 2:

Mit dem neuen Diplomatie-System in Total War: THREE KINGDOMS erlangen Spieler weitaus mehr Einfluss auf ihre Widersacher als diesen vermutlich lieb ist. Neue Wirtschaftsgüter können im Rahmen von Verhandlungen erhebliche Bedeutung erlangen, darunter Hilfsgüter oder Personal, Bestände der Lebensmittelversorgung oder sogar Teile des Territoriums. Für den besten Deal können die Spieler entweder geschickt verhandeln oder andere Kriegsherren mit lautem Säbelrasseln zu Zugeständnissen bewegen.

Die Diplomatie ist für die Staatsmacht fortan ein noch raffinierteres und mächtigeres Werkzeug als jemals zuvor. Sie erlaubt den Spielern den Aufbau von Beziehungen, die Manipulation von Meinungen, das Formen von Koalitionen und mächtigen Allianzen sowie das Ausüben von Macht auf der Kampagnenkarte, während sie nach dem Thron greifen.

Total War: THREE KINGDOMS erscheint am 7. März 2019 für PC.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
103FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel