-0.2 C
Bundesrepublik Deutschland
Samstag, Februar 4, 2023

Das erste Textadventure für Blinde ist ab sofort erhältlich

Der Entwickler Bob Bates gibt bekannt, dass das von Kritikern vielgelobte Textadventure Thaumistry: In Charm’s Way ab sofort auch für blinde und sehbehinderte Gamer ohne Einschränkungen spielbar ist.

Die PC Windows-Version des Titels wurde so modifiziert, dass es in einem Textfenster gespielt werden kann, das mit Bildschirmlesern wie NVDA, JAWS und vielen anderen kompatibel ist.

Das klassische Textadventure Thaumistry wurde vom ehemaligen Infocom-Autor Bob Bates geschrieben und spielt im modernen Manhattan. Das Spiel ist voller Witz, verrückter Charaktere, abgedrehter Zaubersprüche und zahlreicher cleverer Puzzles. Bereits seit vielen Jahren leben magiebegabte Zauberer unentdeckt mitten unter den Bewohnern von New York. Es liegt nun am Spieler, in der Rolle des eigenbrötlerischen Erfinders Eric Knight, zu verhindern, dass dieses Geheimnis ans Licht kommt.

Gemeinsam mit dem Entwickler Nick Chantziaras und dem Experten für Zugänglichkeit Felix Grützmacher hat Bob Bates an der neuen Version gearbeitet. „Das Spiel ist blinden Gamern komplett zugänglich“, sagt Grützmacher und fährt fort: „Mit einem Braille-Display kombiniert, ist Thaumistry die perfekte Möglichkeit, um die eigenen Braille-Kenntnisse zu trainieren und gleichzeitig eine spannende Story voller interessanter Charaktere zu erleben.“

Thaumistry modernisiert das Textadventure-Genre mittels eines kontextbasierten Hilfesystems, das ganz ohne Spoiler auskommt.

Das Spiel kann entweder direkt auf der Webseite oder bei Steam heruntergeladen werden.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel