-0.3 C
Bundesrepublik Deutschland
Montag, Januar 30, 2023

VR-Action-FPS After the Fall auf der E3 offiziell vorgestellt

Vertigo Games hat auf der diesjährigen E3 jede Menge Neuigkeiten für Fans von VR-Shootern bekanntgegeben. Mit After the Fall erscheint 2020 ein VR-First-Person-Shooter, der im postapokalyptischen Los Angeles der 1980er für ein bahnbrechendes VR-Multiplayer-Erlebnis sorgt.  Auch zum VR-Zombie-FPS Arizona Sunshine gibt es Neuigkeiten. Der Titel erscheint 2019 für Oculus Quest, der dazugehörige The Damned DLC ist schon ab August verfügbar.

Den Ankündigungstrailer zu After The Fall gibt es hier:

Ein Gameplay-Trailer zum The Damned DLC wurde auf der E3 gezeigt:

After the Fall spielt in den mit Eis überzogenen Ruinen des postapokalyptischen Los Angeles der alternativen 1980er Jahre. Bis zu vier Spieler stürzen sich in einer weitläufigen, lebensfeindlichen Welt in den Kampf um die Kontrolle der Stadt und das Überleben der Menschheit. Solo oder in Zusammenarbeit mit anderen Spielern aus aller Welt, gilt es, die Überreste der Zivilisation zu bewahren und sich erbarmungslosen Horden und übermächtigen Bossen zu stellen. Man kann tödliche Schuss- und Nahkampfwaffen selbst herstellen und zerstörerische Kräfte mit den eigenen Bewegungen steuern.

Bereits jetzt kann man sich über folgenden Link zur Beta anmelden: http://afterthefall-vr.com

Der VR-Zombie-Shooter Arizona Sunshine ist bereits 2016 für gängige VR-Plattformen erschienen. Ab 2019 können sich Spieler auch auf Oculus Quest im amerikanischen Südwesten in die Zombieapokalypse stürzen. Am 27. August erscheint zudem der The Damned DLC für PlayStation VR und PC-VR-Headsets.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel