1.1 C
Bundesrepublik Deutschland
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Astellia kommt zu uns – Erste Details zu der Closed Beta

Astellia, das klassische MMORPG von Barunson E&A und Studio 8 erscheint 2019 außerhalb Asiens und ist vom 25. Juni bis zum 1. Juli in einer Closed Beta (CBT-1) spielbar. Zum ersten Mal erhalten Spieler die Möglichkeit, das koreanische MMO in eeiner für den Westen adaptierten Version hautnah zu erleben. Die CBT-1 dient dem Sammeln von Spielerfeedback für zukünftige Verbesserungen sowie einem Server-Stresstest.

Vorbesteller des Spiels erhalten Zugang zur Closed Beta, außerdem werden Keys zur Teilnahme über ausgewählte Medienpartner angeboten.

Astellia hat seine Wurzeln in klassischen MMORPGS, greift mit seinen Charakteren und der Lore aber direkt nach den Sternen. Die von den Himmelskörpern gesegneten Astellier sind in der Lage, magische Verbündete zu beschwören und dadurch ihre Aufgabe in der Welt zu erfüllen: die Unschuldigen zu beschützen. Gemeinsam mit ihren Unterstützern, den sogenannten Astells, bereisen die Spieler die farbenfrohe Fantasy-Welt, kämpfen sich solo oder in Gruppen durch abwechslungsreiche Dungeons und messen ihre Kräfte in PvP-Arenen.

Astellia wurde für den westlichen Markt überarbeitet, wobei insbesondere Pay-to-Win-Mechaniken entfernt und das Kampfsystem überarbeitet wurden. Außerdem gibt es eine komplette deutsche Lokalisierung (noch nicht in der CBT-1), welche die Welt von Astellia eindringlicher und atmosphärischer gestaltet. Der Gender-Lock der Figuren wird zudem nach und nach entfernt, sodass schon zu Release sowohl der Krieger als auch der Assassine in beiden Geschlechtern spielbar sind.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
102FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel