1.9 C
Bundesrepublik Deutschland
Sonntag, November 27, 2022

Stellaris: Console Edition – Update 2.2. liefert Neuerungen!

Paradox Interactive gibt bekannt, dass das große Update 2.2 für Stellaris: Console Edition am 12. Mai 2020 erscheint. Mit diesem Update werden neue Mechaniken verfügbar sein, die das Planetenmanagement, die wirtschaftlichen Möglichkeiten, die Handelswege und vieles mehr überarbeiten und verbessern.

Da das Update einen Großteil der Spielsysteme ändert, bedeutet dies leider auch, dass ältere Speicherstände nicht mit der neuen Version kompatibel sein werden. Die Errungenschaften und benutzerdefinierten Reiche der Spieler bleiben dabei erhalten. Lediglich die laufenden Spielstände gehen verloren, sobald dieses Update heruntergeladen wird. Die gespeicherten Spielstände sind nach dem Update weiterhin im Ladebildschirm sichtbar, funktionieren aber nicht mehr.

Paradox ermutigt die Stellaris-Fans dazu, ihre aktuellen Geschichten zu Ende zu bringen und sich mit Erscheinen des Updates in neue spannende Abenteuer zu stürzen.

TopTechNews empfiehlt:

11,93€
19,99€
Auf Lager
9 new from 11,93€
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
19,99€
Auf Lager
14 new from 17,24€
1 used from 12,49€
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
149,95€
Auf Lager
2 used from 119,99€
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
19,94€
Auf Lager
3 used from 19,94€
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
49,99€
Auf Lager
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
55,28€
Auf Lager
1 used from 55,28€
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
7,66€
19,99€
Auf Lager
3 new from 7,66€
1 used from 7,66€
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
Ausverkauft
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
17,75€
Auf Lager
8 new from 14,12€
7 used from 4,91€
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
Ausverkauft
as of 29. Oktober 2022 22:08
Amazon.de
Aktualisiert am 29. Oktober 2022 22:08
Michael Barkow
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
103FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel