9.3 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, September 29, 2022

Review: ADATA HD330: Externe Festplatte mit besonderem Schutz vor Stürzen und neugierigen Blicken

Externe Festplatten sind nicht nur ausgesprochen nützlich wenn es um den Transport größerer Datenmengen geht. Viele nutzen sie auch als Datenspeicher für ältere Daten, die nicht mehr häufig benötigt werden, aber dennoch nicht gelöscht werden sollten. Andere wiederum speichern private Daten wie Kontoauszüge oder wichtige Dokumente verschlüsselt auf der externen Festplatte ab. Bei den vielen Anwendungsmöglichkeiten ist es ausgesprochen wichtig, dass eine externe Festplatte auch dem breiten Spektrum der Anforderungen genügt. ADATA hat mit der HD330 einen richtigen Alleskönner auf den Markt gebracht, der nicht nur robust ist, sondern eure Daten auch vor neugierigen Blicken schützt.

Die ADATA HD330 ist in drei Farbvarianten erhältlich. Neben schwarz gibt es den externen Datenträger auch in blau und rot. Vor allem das robuste Case sieht nicht nur nett aus, sondern ist auch ausgesprochen stabil – dazu aber später mehr. Mit den Maßen von 13,2 cm x 8,9 cm x 2,3 cm ist die ADATA HD330 außerdem handlich und etwas kleiner als übliche externe Festplatten. Zwar gibt es den kleinen Datenspeicher auch in einer noch kleineren Variante mit einer Höhe von lediglich 1,6 cm, dafür muss man dann aber auf Speicherplatz verzichten.

Erhältlich ist die ADATA HD330 nämlich in vier verschiedenen Speichergrößen. Die beiden kleineren speichern Datenmengen mit 1 bzw. 2 TB, die beiden größeren Modelle fassen hingegen ganze 4 bzw. 5 TB. So lassen sich letztendlich nicht nur die Unterschiede hinsichtlich der Höhe der beiden Varianten erklären, sondern auch das unterschiedliche Gewicht. Wiegen die beiden kleineren Festplatten lediglich 190 g, so bringen die beiden größeren Ausführungen hingegen ganze 316 g auf die Waage. Aber um ehrlich zu sein ist hier weder das Gewicht noch die Größe in Zentimetern sonderlich ausschlaggebend, weshalb wir euch definitiv die größeren Varianten der ADATA HD330 empfehlen.

Damit die Datenübertragung zwischen PC, Konsole (Xbox, PlayStation, Nintendo) und externer Festplatte schnell vonstattengeht, unterstützt die ADATA HD330 USB 3.2 und ist abwärts kompatibel. Nicht zuletzt jedoch die Kompatibilität mit verschiedenen Betriebssystemen spricht für den externen Datenspeicher. Neben allen gängigen Windowssystemen lässt sich die ADATA HD330 auch problemlos mit Linux oder MacOS nutzen. Wer also Daten zwischen Heimarbeitsplatz und Büro transportieren muss und hier unterschiedliche Betriebssysteme nutzt, ist mit der ADATA HD330 gut beraten.

Vor allem die Robustheit und die Stabilität sind gute Argumente für die kleine Festplatte, die fast schon die Eigenschaften eines Panzers besitzt. Vor allem bei Stürzen kann es vorkommen, dass eine Festplatte schnell kaputt geht und bestimmte Sektoren nicht mehr gelesen werden können. Dank des Rahmens aus Kunststoff und Gummi bietet die ADATA HD330 jedoch ausreichend Schutz, wenn es um Stürze geht. Unterstützt wird dies außerdem durch einen Schocksensor. Wenn eine externe Festplatte nämlich im Betrieb auf den Boden fällt, sind mit ziemlicher Sicherheit bestimmte Daten nicht mehr lesbar. Mit dem Schocksystem wirkt ADATA dem entgegen: Die HD330 registriert den Sturz und kann so den größten Schaden (nämlich den Datenverlust) verhindern.

Leider nützt auch die stabilste externe Festplatte nichts, wenn man den Datenträger im Zug liegen lässt. Besonders sensible Daten schützen daher viele von euch sicher mit einer Verschlüsselungssoftware eines Drittanbieters. Die ADATA HD330 bringt diese jedoch gleich mit und verschlüsselt eure Daten mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung. Abgerundet wird dies letztendlich mit einer eigenen Datenverwaltungssoftware, die ADATA gleich mitliefert. Ob diese wirklich Anwendung findet, liegt letztendlich im eigenen Ermessen. Auf dem Markt gibt es sicherlich bessere Datenverwaltungssoftware, die Software von ADATA ist aber letztendlich zur Verwendung der HD330 nicht notwendig, schadet aber auch nicht und tut was sie soll.

Die ADATA HD330 wurde konzipiert, um Daten sicher von A nach B zu transportieren. Im Blick hatten die Entwickler dabei nicht nur physische Stürze, sondern auch Datensicherheit bei Verlust des Datenträgers. Beide Aspekte wurden von ADATA sinnvoll berücksichtigt. Der hochwertige Rahmen aus Kunststoff und Gummi schützt physisch vor Stürzen, wohingegen der Schocksensor den Sturz registriert und die Festplatte stoppt. Besonders aber die Verschlüsselung hat uns beeindruckt: Mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung sind die Daten im Ernstfall geschützt und lassen sich selbst unter größter Anstrengung nicht öffnen. Als externer Datenträger mit einer Größe von bis zu 5 TB ist die ADATA HD330 damit auf jeden Fall eine sinnvolle Option zum sicheren Transport und der Aufbewahrung von Daten.

Review: ADATA HD330: Externe Festplatte mit besonderem Schutz vor Stürzen und neugierigen Blicken
9
Qualität
8.5
Steuerung
8.5
Design
8
Preis Leistung
8.5
Ausstattung
Gesamtwertung 8.5 / 10
Unser Fazit
Als externer Datenträger mit einer Größe von bis zu 5 TB ist die ADATA HD330 damit auf jeden Fall eine sinnvolle Option zum sicheren Transport und der Aufbewahrung von Daten.

TopTechNews empfiehlt:

69,89€
Auf Lager
12 new from 48,29€
as of 11. September 2022 01:07
Amazon.de
130,19€
Auf Lager
5 new from 130,19€
as of 11. September 2022 01:07
Amazon.de
109,99€
Auf Lager
5 new from 109,99€
3 used from 92,06€
as of 11. September 2022 01:07
Amazon.de
48,29€
Auf Lager
12 new from 48,29€
1 used from 51,23€
as of 11. September 2022 01:07
Amazon.de
76,02€
Auf Lager
13 new from 72,56€
as of 11. September 2022 01:07
Amazon.de
68,39€
Auf Lager
17 new from 48,29€
as of 11. September 2022 01:07
Amazon.de
63,99€
Auf Lager
4 new from 63,99€
as of 11. September 2022 01:07
Amazon.de
Aktualisiert am 11. September 2022 01:07
Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
101FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel