20.2 C
Bundesrepublik Deutschland
Samstag, Juni 19, 2021

Review: djive Flowmate ARC Casual 2in1 Luftreiniger im Test

Bald kommt wieder der Sommer. In manchen Teilen Deutschlands haben die Temperaturen bereits kurzzeitig die 30-Grad-Marke erreicht, und mit dem Sommer 2021 starten wir auch in den zweiten Sommer, in dem wir mit der Corona-Pandemie leben müssen. Ein angenehm kühler Luftzug im Büro oder in den eigenen vier Wänden, gepaart mit sauberer und besonders virenfreier Luft – das klingt wie ein wahrer Traum, oder? Das Produkt Flowmate ARC Casual von djive ermöglicht beides. Wir haben es uns ein bisschen genauer angeschaut.

Optik und Unboxing.
Das außergewöhnliche Design des djive Flowmate ARC Casual 2in1 Luftreinigers sticht als allererstes ins Auge. Das Gerät ist in einem matten Weiß und einem dunklen Anthrazit erhältlich und sieht durch seinen runden Korpus mit dem Henkelartigen Ventilatorpart beinahe stromlinienförmig aus. Der Ventilatorpart ist um bis zu 80 Grad sowohl nach vorne als auch nach hinten neigbar und rotorlos, sodass Kinder oder Tiere in der Umgebung des Geräts nicht in Gefahr geraten können. Auf der Vorderseite des Geräts befindet sich eine kleine Anzeige, welche die aktuelle Betriebsstufe und -art verdeutlicht. Ansonsten befinden sich keine Tasten am Gerät, da es per Fernbedienung oder App gesteuert wird. Im Lieferumfang enthalten ist das Gerät an sich sowie der zugehörige Luftfilter. Für den Betrieb enthält die Verpackung außerdem das Netzteil und die Fernbedienung sowie eine Betriebsanleitung und einen Quick-Start Guide. Letzterer erklärt dem Nutzer oder der Nutzerin schnell und übersichtlich alle wichtigen Funktionen.

Inbetriebnahme und Nutzung.
Im Test läuft das Gerät aufgrund der tadellosen Erklärung bereits nach wenigen Minuten, und ist damit sowohl für technik-affine als auch weniger technik-affine Kundinnen und Kunden einfach in Betrieb zu nehmen. Nur wer tiefere Einblicke in die Funktionsweise benötigt, muss einen Blick in die Betriebsanleitung werfen – der Quick-Start Guide reicht für standardmäßige Verhältnisse und die Nutzung der Smart Home-App vollkommen aus. Insgesamt kann aus neun Stärkestufen und fünf Modi wie dem Normal-, Schlaf- oder Auto- Modus sowie einer Timer-Funktion gewählt werden. Die Anwahl der verschiedenen Stufen, Modi und Zusatzfunktionen wie der UV-C-Sterilisation können sowohl per Fernbedienung als auch per App bedient werden. Die App besitzt außerdem noch zusätzliche Smart Home-Funktionen, wie die Auswahlmöglichkeiten für Timer für die Nachtruhe oder die Konfiguration von verschiedenen Automatismen, bei denen sich der Betrieb der Geräts an der Verschmutzung der Luft oder der aktuellen Wetterlage sowie an der aktuellen Zeit orientiert. Ein Betrieb über Alexa und/oder Google Home ist außerdem auch noch möglich – für jeden ist hier also wohl die perfekte Bedienmöglichkeit dabei.

Funktionen: Ventilator und Reinigung.
Der djive Flowmate ARC Casual besitzt zwei wichtige Funktionen: die Ventilation und die Luftreinigung. Damit kombiniert er die zwei essentiellen Funktionen für frische, angenehm kühle Luft und ist damit sowohl der perfekte Begleiter für den Sommer als auch für die Grippe- und Pandemiezeit. Das innovative Design des Gerätes sorgt dafür, dass alle Luft, die durch den Ventilator bewegt wird, gleichzeitig gekühlt wieder ausströmt. Dies liegt an der speziellen Art der Luftführung im Inneren des Geräts. Der Luftstrom ist dabei angenehm zu spüren, es entsteht kein unangenehmer Zug wie bei manchen größeren Ventilatoren und darüber hinaus ist er sehr leise: die Lautstärke liegt im Schlafmodus unter 30 Dezibel, sodass auch bei Nacht angenehm gekühlt werden kann. Das innovativste am djive Flowmate ARC Casual ist jedoch seine Luftreinigungsfunktion: ein HEPA14-Filter sowie ein integriertes UV-C-Licht sorgen dafür, dass jegliche einströmende Luft mit einem Reinigungsgrad von 99,995% wieder herauskommt. Das UV-C-Licht kann dabei je nach Bedarf zugeschaltet werden. Partikel, welche durch die Reinigungsfunktion aus der Luft verschwinden, sind unter anderem Allergene, Keime, Aerosole und Feinstaub. Somit nützt das Gerät nicht nur allen, die die Aerosolbelastung mit Viren und Bakterien möglichst klein halten möchten, sondern auch allen Allergikern – das Gerät hilft nämlich zum Beispiel auch bei einer Tier- oder Hausstauballergie. Während der Reinigung misst das Gerät außerdem die Feinstaubbelastung in der Luft, welche leicht die Lunge aller sich im Raum befindenden Personen belasten kann. Die Messwerte werden anschließend mit hoher Genauigkeit auf dem kleinen Display am Gerät angezeigt.

Der djive Flowmate ARC Casual reinigt innerhalb von einer Stunde die gesamte Luft eines geschlossenen Raumes mit 25 Quadratmetern. Ist der Raum größer, dauert es natürlich entsprechend länger. Für ein so kleines und kompaktes Gerät halten wir das für eine ziemlich starke Leistung, gerade Büros oder Schlafzimmer können so sehr gut gereinigt und gleichzeitig etwas in Bewegung gebracht werden, sodass weder ein Hitzestau noch eine zu hohe Partikelbelastung anfällt. Nutzer des Gerätes sollten stets beachten, dass der HEPA14-Filter etwa einmal jährlich gewechselt werden sollte, da ansonsten keine ausreichende Reinigung der Luft mehr möglich ist.

Preis und Leistung.
Der djive Flowmate ARC Casual 2in1 Luftreiniger ist aktuell für etwa 200€ zu erwerben. Für diesen Preis überzeugt er mit einem schicken Design und Funktionen, welche im Alltag und gerade in der aktuellen Pandemiesituation für viel Erleichterung sorgen. Er ist sowohl für einen Haushalt mit Kindern und Tieren geeignet als auch leicht per Fernbedienung von Älteren oder wenig technik-affinen Personen bedienbar und folgt mit seinem Smart Home Konzept dennoch dem Zahn der Zeit. Damit spricht das Gerät eine sehr breite Zielgruppe an und ist für den ein oder anderen Haushalt, besonders mit Allergikern, durchaus zu empfehlen.

Review: djive Flowmate ARC Casual 2in1 Luftreiniger im Test
8
Design
8.5
Verarbeitung
8
Features
9
Zielgruppe
8.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 8.4 / 10
Unser Fazit
Der djive Flowmate ARC Casual überzeugt mit einem schicken Design und Funktionen, welche im Alltag und gerade in der aktuellen Pandemiesituation für viel Erleichterung sorgen.

Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 33 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
97FollowerFolgen
1,480AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel