1.6 C
Bundesrepublik Deutschland
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Valorant bringt Fragging for Charity in eine neue Runde!

Riot Games kündigt heute das Finale der dritten Ausgabe des Events Fragging for Charity an. Schon bei den vorangegangenen Benefizveranstaltungen kamen hohe Spendengelder zusammen. Insgesamt konnten bereits 229.807€ für einen guten Zweck gesammelt werden. Das VALORANT-Event geht am 2. und 3. Juli in die dritte Runde.

Mit Fragging for Charity 3.0 geht das von Riot Games ausgerichtete Turnier für den guten Zweck in die nächste und damit mittlerweile dritte Runde. Nachdem im Juni die Qualifikationsturniere stattfanden, konnten sich die Top-Teams ihren Einzug in das Halbfinale sichern. Das VALORANT-Turnier besteht aus vier Qualifikationsturnieren im Modus Drei-gegen-drei, in denen sich jeweils 32 Teams im Single-Elimination-Format miteinander messen.

Den Gewinner-Teams der Qualifikationsturniere werden für das Hauptevent zwei Influencern zugewiesen, mit denen sie in Fünfer-Teams das Halbfinale und dann vielleicht sogar das Finale bestreiten werden. Die Turniere des Hauptevents werden im Best-of-Three-Format ausgetragen. Die vier feststehenden Influencer VleskDhalucardRumathra und Mahluna bestimmen zuvor jeweils einen weiteren Influencer, der an den Finaltagen teilnehmen wird. Das Hauptevent findet am 2. und 3. Juli statt. Das Finale begleitet der Twitch-Kanal von Riot Games.

Die Highlights der ersten Ausgabe Fragging for Charity und der Weihnachts-Auflage des VALORANT-Events Fragging for Charity 2.0 können auf YouTube angesehen werden.

TopTechNews empfiehlt:

50,00€
Auf Lager
as of 19. Mai 2022 23:50
Amazon.de
25,00€
Auf Lager
as of 19. Mai 2022 23:50
Amazon.de
10,00€
Auf Lager
as of 19. Mai 2022 23:50
Amazon.de
100,00€
Auf Lager
as of 19. Mai 2022 23:50
Amazon.de
20,00€
Auf Lager
as of 19. Mai 2022 23:50
Amazon.de
35,00€
Auf Lager
as of 19. Mai 2022 23:50
Amazon.de
Aktualisiert am 19. Mai 2022 23:50
Michael Barkow
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
102FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel