1.5 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, Dezember 2, 2021

Review: Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboter im Test

Von der Arbeit nach Hause kommen, essen, schlafen und entspannt in den nächsten Tag starten – so kann ein Tag aussehen. In der Realität kommen jedoch Haushaltsaktivitäten, andere Verpflichtungen und viele weitere Dinge hinzu, die uns den Feierabend Wochentags kaum richtig genießen lassen. Natürlich gibt es keine Gadgets, die uns helfen, soziale Verpflichtungen zu umgehen – jedoch der Haushalt kann mit verschiedenen Geräten einfacher händelbarer gemacht werden. Zu diesen Geräten gehört der Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboter: ein Gerät, dessen Hersteller damit wirbt, dass mit ihm nie wieder gesaugt und gewischt werden muss. Wir haben das Gerät in der Praxis getestet.

Unboxing und Design.

Der Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboter als Nachfolger des S6 vom Hersteller Tesvor kommt in einem schlichten weiß daher. Auf der Oberseite des Geräts, welches einen Durchmesser von 33 Zentimetern besitzt, befindet sich ein Gehäuseteil aus gebürstetem Metall, welches einem großen Knopf ähnelt. Darüber befinden sich zwei Tasten zur Schnellbedienung des Staubsaugerroboters. Die Oberfläche des gesamten Geräts wirkt hochwertig und ist relativ kratzbeständig, sodass auch Kinder und Tiere in der Umgebung des Roboters diesem wenig anhaben können. Auch die Kanten des Roboters sind robust – ein kurzer Zusammenstoß mit einem Möbelstück macht ihm nicht viel aus. Allerdings sollte dies ohnehin keine begründete Sorge sein, doch dazu später mehr.

Im Packungsinhalt des Tesvor S6 Turbo befinden sich der Roboter selbst, eine Ladestation mit Netzteil, einige Utensilien, welche während des Putzprozesses notwendig sind, sowie eine Fernbedienung und eine Kurzanleitung. Letztere ist gut verständlich, sodass der Roboter sich bei der Erstinbetriebnahme ruck zuck „auf der Straße“ befindet und die Wohnung abfährt.

Technik und Funktionen.

Der Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboter navigiert mithilfe eines Lasernavigationssystems und verschiedensten Sensoren. Ein Lidar betrachtet Gegenstände in nächster und weiter entfernter Nähe, eine Lasernavigation trägt zu höchster Präzision bei. Bei jedem Reinigungsgang kann der Roboter somit in Echtzeit überwacht werden und ein nerviges Feststecken des Geräts sowie ungewollte Zusammenstöße mit Möbeln oder Türrahmen werden zur Vergangenheit. Bei der Erstinbetriebnahme des Geräts bildet der in den Tesvor S6 Turbo integrierte A7 Chip eine virtuelle Karte des zu reinigenden Raums ab. Diese kann für zukünftige Reinigungen abgespeichert und während des Reinigungsvorgangs beobachtet werden. Mithilfe von Over the Air-Softwareupdates bleibt der S6 Turbo dabei stets auf dem neusten technischen Stand.

Der Akku des Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboters hält ganze 120 Minuten durch – und das im Standardmodus. Im leisen Modus schafft er es auf stolze 150 Minuten, während einer Powerreinigung auf 80 Minuten Akkulaufzeit. Dafür sorgt der starke Akku mit 5200 mAh, welcher in den Roboter integriert ist. Ist eine Wohnung oder ein Haus zu groß, um in einem Arbeitsgang gereinigt zu werden, regelt der Tesvor S6 Turbo dies automatisch: geht der Akku zuneige, bewegt er sich von allein zu seiner Ladestation und beginnt nach dem Ladevorgang automatisch dort, wo er zuletzt aufgehört hat.

Der Tesvor S6 Turbo wird mit einer App gesteuert. Innerhalb dieser können individuelle Reinigungspläne für jeden Raum angefertigt werden, sodass kein Raum zu lange ungereinigt bleibt – einmal programmiert beginnt der S6 Turbo nämlich zu den gewünschten Zeiten ganz automatisch mit der Reinigung.

Reinigung.

Mit seinen zwei Hauptfunktionen ist der Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboter ein absoluter Alleskönner: er saugt und wischt nämlich in einem Arbeitsgang. Dabei zeigt er perfekte Leistungen, was besonders auf seine hohe Saugleistung von 4000 PA zurückzuführen ist. Sowohl feiner Staub als auch grobe Verschmutzungen wie Krümel, Tierhaare oder kleine Glasscherben werden zuverlässig entfernt.

Aufgrund der 2-in-1 Technologie des S6 Turbo wird das Wechseln von Staub- und Wassertanks im Staubsaugerroboter zur Geschichte. Beide Tanks sind standardmäßig in den S6 Turbo integriert und können parallel befüllt beziehungsweise geleert werden. So wird die komplette Reinigung eines Raums in nur wenigen Minuten möglich, und das ganz ohne dass selbst eingegriffen werden muss. Wir sind begeistert davon, wie schnell und intuitiv der Roboter unsere Räume reinigt. In den Staubkasten passen ganze 600 Milliliter – hier kann der Staub von mehreren Tagen bis hin zu Wochen gelagert werden. Der Wasserbehälter wird etwas schneller leer, allerdings muss ja auch nicht jeden Tag nass gewischt werden. Die Reinigung von Teppichen mit mittellangen Floren funktioniert darüber hinaus erstaunlich gut, auch festsitzende Krümel werden aufgrund der hohen Saugkraft entfernt. Seitenbürsten sowie ein Schwamm für die Wasserreinigung sorgen außerdem dafür, dass ja kein Dreck bestehen bleibt.

Preis und Leistung.

Der Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboter ist für 399 Euro zu haben. Damit gehört er preislich eher zur Mittelklasse der Staubsaugerroboter – zeigt jedoch die Leistung eines absoluten Hochpreisgeräts. Wir sind begeistert und freuen uns zukünftig auf weitere praktische Alltagshelferlein aus dem Hause Tesvor.

Review: Tesvor S6 Turbo Staubsaugerroboter im Test
9
Design
8.5
Verarbeitung
8.5
Features
9
Zielgruppe
8.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 8.7 / 10
Unser Fazit
Wenn du auf der Suche nach einem Haushaltshelfer bist, der dich nicht nur beim Saugen, sondern auch beim Wischen unterstützt, ist der Tesvor S6 Turbo optimal für dich.

TopTechNews empfiehlt:

199,99€
219,99€
Auf Lager
3 used from 139,00€
as of 2. Dezember 2021 07:26
Amazon.de
184,00€
279,95€
Auf Lager
2 new from 184,00€
as of 2. Dezember 2021 07:26
Amazon.de
209,99€
239,00€
Auf Lager
6 used from 133,49€
as of 2. Dezember 2021 07:26
Amazon.de
28,89€
Auf Lager
2 new from 27,67€
as of 2. Dezember 2021 07:26
Amazon.de
17,99€
Auf Lager
2 new from 17,99€
as of 2. Dezember 2021 07:26
Amazon.de
Aktualisiert am 2. Dezember 2021 07:26
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 33 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,490AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel