1.7 C
Bundesrepublik Deutschland
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Review – Shokz OpenComm UC im Test

Ich habe bereits vor einiger Zeit über Shokz, damals noch AfterShokz, berichtet. Die Art und Weise, wie diese Headsets funktionieren, ist einzigartig und weiß direkt zu überzeugen. Bei diesen Headsets wird weder OverEar noch InEar der Sound übermittelt, sondern über BoneConduction – also über Knochenschall (Shokz TurboPitch-Technologie genannt). Diese Art und Weise ist nicht nur besonders angenehm für den eigenen Gehörgang, sondern man hat die Ohren auch frei um ggfs. noch Umgebungsgeräusche wahr zunehmen, ohne das es störend wird. Im Test haben wir bisher einige Produkte von Shokz gehabt und es gab keines, das nicht überzeugen konnte. Daher war es ein besonderer Reiz für mich, mir den Shokz OpenComm UC genauer anzusehen. Hierbei handelt es sich um ein Headset speziell für den Businessbereich mit zusätzlichem Dongle um die Bluetooth-Verbindung zu stärken. Wichtig ist, dass man vorab genau schaut, für was man das Headset einsetze möchte. Wer auf Gaming oder besondere Klangwelten hofft, der ist mit dem Shokz OpenComm UC nicht richtig bedient.

Wer hingegen wie ich jeden Tag im Homeoffice ist oder auch mal im Auto telefonieren muss, der kommt hier voll auf seine Kosten! Denn nicht nur der Tragekomfort, sondern auch das geringe Gewicht von 33g ist extrem angenehm. Hinzu kommt, dass die Mikrofonqualität zu überzeugen weiß, wodurch auch der Gesprächspartner den Träger gut versteht. Besonders gut hat mir gefallen, dass man das Mikrofon auch zurück klappen kann. Da ich das Headset nicht nur tagsüber zum Arbeiten sondern auch abends im Bett für Podcasts und Hörbücher nutze, ist es nicht störend. Hier hat man die Kombination aus beiden Welten – Businessheadset und Freizeitheadset in einem.

Das Material ist, wie die anderen Shokz Produkte auch, stabil und gut verarbeitet. Die glatte Silikon Oberfläche unterstützt den angenehmen Tragekomfort, sodass hier keine Wünsche offen bleiben. Diese gute Verarbeitung liefert auch die Grundlage für die IP (International Protection) 55 Zertifizierung. Das bezieht sich darauf, wie gut ein Gerät gegen Staub und Schmutz sowie gegen Wasser geschützt ist. In dem Fall vom Shokz OpenComm UC handelt es sich also um einen Schutz gegen Staub und gegen Wasserstrahlen. Der wesentlichste Unterschied zu anderen Produkten ist das Mikrofon (OpenComm hat ebenfalls eines) und der Wireless Adapter – dieser ist tatsächlich ganz besonders. So ein Komfort und so eine Technik hat, wie zu erwarten ist, natürlich auch einen Preis. Somit ist das Shokz OpenComm UC mit einem Preis von 239,95 Euro auch das teuerste. Das OpenComm ohne den Adapter kommt auf einen Preis von 189,95 Euro und ist damit günstiger. Die Zielgruppe ist hier aber auch deutlich auf das Büro ausgelegt. Die anderen Modelle konzentrieren sich eher auf Sportler und Freizeit. Wer nur Musik hören möchte, der ist auch zum Beispiel mit dem Openmove für 89,95 Euro bestens bedient!

Wichtig bei der Kaufentscheidung sollte aber auch sein, wie oft und lange man das Headset trägt. Im Homeoffice muss ich teilweise acht Stunden nahezu am Stück telefonieren. Hier waren die herkömmlichen Headsets schnell unangenehm, was bei dem Shokz absolut kein Problem war!

Die Verbindung wird, wie bereits erwähnt, per Bluetooth hergestellt. Genauer gesagt, mit einer Bluetooth 5.1 Verbindung. Hier können, dank Multipoint Connection, bis zu zwei Geräte verknüpft werden. In meinem Testfall bedeutet das, ich habe sowohl meinen Computer mit Microsoft Teams in Nutzung, als auch mein Smartphone und bin für jeden Einsatz vorbereitet. Umschalten lässt sich ganz unkompliziert, sodass hier keine Unterbrechungen mit lästigem Umswitchen entstehen.

Die Akkulaufzeit beläuft sich nach Herstellerangaben auf bis zu 16 Stunden Sprachzeit und bis zu 8 Stunden Musik- und Hörzeiten. Das hier je nach Anwendung und Gebrauch natürlich alles etwas anders laufen kann, sollte jedem bewusst sein. Bei mir hielt der Akku im Schnitt 12 Stunden, sodass ich einen vollwertigen Arbeitstag gut geschafft habe und im Anschluss direkt das Headset an das Ladekabel angeschlossen habe. Dieses ist, wie auch bei den anderen Shokz Produkten, magnetisch, damit es besser hält. Diese findet zudem dann auch sehr schnell statt: In nur einer Stunde hatte ich das Headset wieder vollständig geladen.

Die Reichweite der Bluetooth-Verbindung war im Test recht gut. Angegeben wird eine Reichweite von 30 Metern. Im Test scheiterte diese Range an der Realität bzw. an Betonmauern. Allerdings ist das kein Einzelfall – auch viele andere Headsets, welche ich getestet habe, hatten genau die gleichen Probleme. Ansonsten reiht sich das Shokz Opencomm UC hier in die Reihe vieler Headsets ein. Ich hatte im Test in der Vergangenheit auch Headsets, welche mehr angaben, aber weniger ablieferten. Von daher bin ich absolut zufrieden.

Gesteuert wird das Headset durch Knöpfe an der Unterseite in der Nähe der Ohrmuschel. Hier können wir Anrufe annehmen, beenden oder eben das erwartete Lauter oder Leiser machen.

Insgesamt liefert Shokz hier wieder die gewohnte Qualität, welche mir bereits von den anderen Produkten bekannt ist. Der Sound ist für den geplanten Einsatz ebenso perfekt, wie auch die Geräuschunterdrückung. Wichtig ist, dass man nicht vergisst, dass dieses Headset eher auf den Einsatz im Büro abzielt als auf die Nutzung von Medien. Beachtet man das, wird man hier absolut glücklich. Letztendlich schreckt höchstens der Hohe Preis ab, welcher aber aufgrund der Qualität, der Bauweise und der Technologie durchaus gerechtfertigt ist.

Review – Shokz OpenComm UC im Test
9
Qualität
8
Steuerung
8.5
Design
7.5
Preis Leistung
8
Ausstattung
Gesamtwertung 8.2 / 10
Unser Fazit
Ich brauche kein Geheimnis daraus zu machen, das ich begeistert bin von den Shokz Produkten. Allein die Tatsache, dass hier die Ohrmuschel frei bleibt und man wesentlich mehr von der Umgebung mitbekommt, als sonst, spricht für sich. Das jetzt in guter Qualität auch im Homeoffice und Büro nutzen zu können, hat mich definitiv überzeugt.

TopTechNews empfiehlt:

189,95€
Auf Lager
2 used from 176,65€
as of 4. Dezember 2022 17:41
Amazon.de
104,99€
Auf Lager
3 new from 104,99€
as of 4. Dezember 2022 17:41
Amazon.de
Aktualisiert am 4. Dezember 2022 17:41
Michael Barkow
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
102FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel