19.3 C
Bundesrepublik Deutschland
Dienstag, Juli 16, 2024

Review: JBL Quantum 360X & JBL Quantum 910X im Test

Gaming hat sich in den vergangenen Jahren zu einem weit und breit gefragten Hobby entwickelt. Immer mehr Menschen entdecken Videospiele und alles, was dazugehört, für sich und entspannen bei einer Session an der Konsole oder dem Computer. Vor allem bei Mehrspieler-Spielen ist Kommunikation besonders wichtig. Genauso wie die Akustik im Spiel. Beides kann den entscheidenden Vorteil bringen!

JBL hat sich diese Aspekte zu Herzen genommen. Mit seinen beiden Headsets 360X und 910X bietet es Gamern aller Art ein hervorragendes Audio-Erlebnis an. Welches Headset sich für wen eignet und wie gut sie wirklich sind, haben wir genauer untersucht.

JBL Quantum 360X

Das JBL Quantum 360X ist ein für die XBOX entworfenes Gaming-Headset, das dem herkömmlichen Gamer eine top Kommunikationsmöglichkeit und eine perfekte Akustik bietet.

Das Headset mag zwar schlicht gehalten sein, aber es muss ja nicht immer übertrieben cool oder leuchtend sein. Stattdessen kommt das Quantum 360X in einem schönen Schwarz daher, das mit dem XBOX-typischen Grün als Eyecatcher ergänzt wird. Der Look passt absolut zum Zweck und macht sich gut, auch wenn es nur auf dem Regal liegt.

Das Headset ist sehr leicht und so bequem, wie es sein muss. Der grüne Memory-Schaum passt sich dem Kopf an und drückt nie, sodass man das 360X problemlos mehrere Stunden ungestört tragen kann. Trotzdem fehlt ihm nichts an Power und Klarheit, was den Sound angeht. Daran herrscht allerdings auch kein Zweifel, denn JBL versteht sein Handwerk, auf das man sich in allen Bereichen verlassen kann.

Deshalb hat JBL dafür gesorgt, dass das Quantum 360X alle noch so leisen Sounds wiedergeben kann. Das ist je nach Spiel immens wichtig. Fußtapfen zum Beispiel: je früher man sie hört, desto größer ist die Möglichkeit, auf sie zu reagieren. Und dank JBL kann man sehr früh darauf reagieren!

Das 360X ist mit einem 40-mm-Treiber ausgestattet und bietet damit mehr als genug Potenzial für einen satten, kristallklaren Klang. Laut, leise, nah, fern – alles ist deutlich zu hören. Das bezieht sich auch auf die Unterhaltungen mit anderen Spielern. Das Boom-Mikrofon ist zum einen abnehmbar und zum anderen macht es auch im lautesten Chaos klar, wer spricht. Die Stimme wird perfekt übertragen und steht zwischen den Sounds im Spiel hervor, sodass man sich keine Sorgen machen muss, nicht gehört zu werden. Für eine erfolgreiche Session ist das ein Schlüsselelement!

Wer zwischendurch seine Ruhe braucht, kann das Mikrofon einfach abnehmen oder stummschalten. Besonders praktisch, wenn man sich anderweitig unterhalten oder mal das Zimmer verlassen muss.

Man kann sich so frei bewegen, wie man möchte – denn das Quantum 360X ist kabellos. Die Verbindung per 2,4-GHz-Wireless ist und bleibt stabil und macht keine Kompromisse bei der Audio-Qualität! Macht also nichts, wenn man in die Küche rennt, um sich etwas zu essen zu holen. Natürlich lässt sich das Headset auch mit allen möglichen anderen Geräten koppeln, ein Zwang auf die XBOX ist nicht vorhanden!

Wer bei dem Wort „kabellos“ unruhig wird, denkt vermutlich an die Leistung des Akkus. Die ist selbstverständlich besser, als sie sein muss. Mit zwischen 22 und 26 Stunden ist garantiert so viel Lebensdauer drin, dass jede noch so lange Session easy abgedeckt ist. Und selbst das Laden ist kein Thema, denn 5 Minuten reichen für eine volle neue Stunde Hören.

Das JBL Quantum 360X Headset bietet im Großen und Ganzen genau das, was ein Gamer braucht: Komfort, Sound, Bewegungsfreiheit. Alles in der bekannten Qualität von JBL. Für den herkömmlichen Spieler bzw. die herkömmliche Spielerin, für ein paar Stunden Gaming nach der Schule oder nach Feierabend ist das Quantum 360X ein mehr als geeignetes Headset, das alle Bedürfnisse abdeckt. In Verbindung zu seinem mehr als fairen Preis hat JBL hier ein Paket geschnürt, das sich definitiv lohnt!

JBL Quantum 360X
9
Qualität
8.5
Steuerung
8
Design
8.5
Preis Leistung
8
Ausstattung
Gesamtwertung 8.4 / 10

JBL Quantum 910X

Das JBL Quantum 910X Headset ist der große Bruder des 360X und wurde von JBL nicht nur speziell für die XBOX, sondern auch speziell für professionelle Spieler entwickelt. Warum das so ist und woran man es erkennt, zeigt sich in den folgenden Abschnitten.

Zwar sehen sich das Quantum 360X und das Quantum 910X auf den ersten Blick sehr ähnlich, aber es gibt einige markante Unterschiede. Das 910X wirkt bulliger und etwas verspielter, mit mehr Details und einer anderen Farbposition. Die Ohrmuscheln sind dicker gepolstert, genauso wie der Bügel, um auch das letzte bisschen Komfort herauszukitzeln. Während das 360X noch „harmlos“ und neutraler aussieht, hat das 910X einen deutlich Gaming-lastigeren Look, der einem breiten Publikum sehr zusagen wird. Das coole Schwarz wird durch einen grün leuchtenden Eyecatcher komplimentiert, was vor allem im Halblicht des Bildschirms einen enorm lässigen Eindruck verschafft.

Seitens der Technik hat sich JBL keine sonderlich großen Unterschiede erlaubt. Auch hier wird mit einem 40-mm-Treiber gearbeitet, der das Beste aus allen Soundprofilen herausholt und der dafür sorgt, alle Dinge perfekt zu hören. Zusammen mit den stärker abdichtenden Ohrmuscheln intensiviert sich dieser Effekt noch, was die Immersion auf die (begehrenswerte) Spitze treibt.

Das 910X besitzt darüber hinaus ein fast unauffälliges Feature, mit dem es sich von anderen Headsets abhebt: 3D-Audio. Dank dem JBL QuantumSPATIAL360 wird die Klang-Verortung auf ein neues Level gehoben. Egal wie du deinen Kopf bewegst, die Soundquellen im Spiel werden dir aus der entsprechenden Richtung angezeigt. Sie folgen dir also nicht, sondern erklingen ganz wie in der Realität. Kein Zweifel, dass ein solcher Vorteil ein Match nicht nur einmal entscheiden kann.

Trotz Wirelsss-Anschluss lässt das 910X keine Nachteile im Klang zu, denn auch hier ist die 2,4-GHz-Verbindung astrein und äußerst stabil. Das kabellose Headset bietet die größte Bewegungsfreiheit, die möglich ist. So muss es sein, wenn man auf dem Sofa sitzen will und die Konsole zu weit entfernt ist. Dann fallen alle Umständlichkeiten weg, die eine Kabelverbindung mit sich bringen würde. Ein Gedanke weiter zeigt auch, dass das 910X auch anderweitig sehr nützlich ist, nämlich bspw. beim Spielen eines Instruments irgendwo im Zimmer.

Das hervorragende Noise-Cancelling sorgt bei allen Anwendungen grundsätzlich für ein ungestörtes Klang-Erlebnis. Vor allem beim Spielen, bei dem Ablenkungen gefährlich sind, bleibt man auf das Wichtigste fokussiert. Und man verpasst natürlich keine Details! Das Noise-Cancelling ist ebenfalls praktisch, wenn das 910X zum Film schauen oder Musik hören verwendet wird, was auf jeden Fall geht, denn es kann mit allen möglichen Geräten verbunden werden.

Wie auch beim 360X ist muss hier eine essenzielle Frage gestellt werden: macht der Akku mit? Die Antwort ist simpel: er macht mehr als mit. Bis zu 37 Stunden lässt sich das 910X per Bluetooth verwenden! Und wer mehr als das mit Spielen durchhält, der klemmt das Headset einfach den Strom und lädt es problemlos während des Spielens auf. Hier gibt es keine Abstrich hinsichtlich der Nutzbarkeit.

Das Quantum 910X zeichnet sich, wie unschwer zu erkennen ist, vor allem für Personen aus, die Gaming als ernsthaftes Hobby oder sogar professionell betreiben. Wer sich also von der grauen Masse abheben und wirklich jedes Bisschen aus seinem Talent herauskitzeln möchte, der sollte ohne Bedenken zum Quantum 910X greifen. Ein höheres Level gibt es kaum.

JBL Quantum 910X
9
Qualität
8.5
Steuerung
9
Design
8.5
Preis Leistung
9
Ausstattung
Gesamtwertung 8.8 / 10

Schlusswort

JBL hat mit dem 360X und 910X zwei Headsets der Quantum-Reihe im Angebot, die sich sehen lassen können. Technisch sind sie makellos und zielorientiert sind sich auch. Nicht nur seitens der Herstellung, sondern auch seitens der Unterstützung, die sie dem Nutzer oder der Nutzerin bringen.

Das 360X ist das Headset der beiden, das mehr für eine herkömmliche Session angedacht ist. Es sieht super schick aus, aber bleibt in seinem Look doch neutral genug, um es auch abseits des Wohnzimmers nutzen zu können, ohne out-of-place zu wirken. Klanglich aber ist es hervorragend und ganz in der Tradition von JBL gehalten: perfekt. Das Handwerk wurde auch hier zur vollsten Zufriedenheit umgesetzt. Das gleiche gilt auch für das 910X. Beide liefern eine Soundlandschaft, die zum genießen einlädt. Die aber auch den entscheidenden Vorteil in einem Match bringen kann!

Das 910X ist stärker auf seriöse oder sogar professionelle Spieler und Spielerinnen ausgelegt, was mindestens an seinem etwas elaborierteren Design und dem beeindruckenden Noise-Cancelling zu sehen ist. Fokus und Privatsphäre werden hier großgeschrieben. Deshalb wäre das 910X auch ohne weiteres ein Kandidat für Meisterschaften, wie sie immer häufiger stattfinden.

Beide Headsets sind kabellos, was wir als massiven Komfort-Vorteil ansehen, denn speziell bei der XBOX sitzt man häufig weiter vom Gerät weg als bei einem PC. Und weil Gespräche mit Freunden oder Teammitgliedern essenziell sind, kann man sich ohne Kabel auch im Haus bewegen, ohne aus der Leitung zu fliegen.

JBL hat die wichtigsten Aspekte von Gamern gut erkannt und wirklich außergewöhnlich gut umgesetzt. Nicht selten findet man Headsets, die nach einer Weile ungemütlich werden oder sogar schmerzen oder die klanglich blechern und flach sind. JBL hat bei beiden Modellen das Beste herausgeholt und sich in die vorderen Reihen der qualitativ top Gaming-Headsets gesetzt. Auch technisch wurde auf nichts verzichtet, wofür besonders das 3D-Audio des 910X nochmals erwähnt werden muss.

Wer Gaming als Hobby nach Feierabend betreibt, ist mit dem Quantum 360X mehr als gut ausgestattet. Wer aber ernsthaft Spiele spielt und auf sich einem wettbewerbsfähigen Niveau bewegt (oder es vorhat), sollte stattdessen das Quantum 910X in Betracht ziehen.

Mit beiden Modellen ist man einwandfrei ausgerüstet und kann sich ganz dem eigenen Lieblingsspiel hingeben. Die Wahl zwischen den beiden Headsets muss eigentlich nur durch die eigenen Ansprüche ans Gaming getroffen werden.

TopTechNews empfiehlt:

217,26€
Auf Lager
23 used from 147,00€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
267,99€
Auf Lager
41 used from 132,82€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
67,75€
99,99€
Auf Lager
64 used from 35,19€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
71,99€
99,99€
Auf Lager
41 used from 56,34€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
159,99€
199,99€
Auf Lager
37 used from 108,58€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
145,14€
249,99€
Auf Lager
32 used from 105,52€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
108,91€
149,99€
Auf Lager
51 used from 78,36€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
93,14€
99,99€
Auf Lager
50 used from 52,47€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
101,23€
149,99€
Auf Lager
56 used from 71,29€
as of 15. Juli 2024 18:02
Amazon.de
Aktualisiert am 15. Juli 2024 18:02
Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.toptechnews.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel