4.4 C
Bundesrepublik Deutschland
Dienstag, April 16, 2024

Dreame bringt den A1 Mähroboter auf den Markt

Dreame Technology, Pionier innovativer Haushaltsgeräte, stellt heute mit dem A1 seinen ersten Mähroboter vor. Und der feiert sein Debut mit einer ganzen Reihe Neuheiten.

Blitzschnelle Kartierung und Einrichtung

Die neue OmniSense 3D Ultra Sensorik macht es möglich: Der A1 kommt vollständig ohne Begrenzungsdrähte oder Positionierungshilfen aus. Dafür erstellt er, nachdem er mit der Dreamehome App verbunden wurde, schnell eine detaillierte Karte des Gartens. Eben so, wie man es bereits von Dreame Saugrobotern bereits aus dem Haus kennt.

Echtzeit Routenplanung, auch für große Gärten

Der A1 findet immer den besten Weg. Mit der ausgefeilten Sensorik bestimmt der A1 seine Position zentimetergenau und plant seine Route durch den Garten in Echtzeit. Dabei fährt er in U-Mustern über den Rasen, spart so Zeit und hinterlässt ein sauberes Ergebnis. Und weil er effizienter arbeitet, erhöht das seine Reichweite. In 24 Stunden schafft er so bis zu 1.000 Quadratmeter Rasenfläche.

Sollte auf der Fahrt mal was dazwischen kommen, merkt er sich seinen letzten Standort. Wenn der integrierte Regensensor zum Beispiel einen Wetterwechsel bemerkt oder der Akkustand niedrig ist, kehrt der Roboter selbständig in seine Station zurück. Sobald der Akku wieder voll ist oder die Luft rein, setzt er selbstständig seine Arbeit fort, wo er zuvor aufgehört hat.

Hinderniserkennung mit Weitsicht

Damit er unbeaufsichtigt seiner Arbeit nachgehen kann, kommt der A1 mit einer besonders weitsichtigen Hinderniserkennung. Die 3D Omnidirectional Obstacle Avoidance erkennt Hindernisse zentimetergenau in bis zu 40 Metern (!) Entfernung. Und das selbst bei anspruchsvollen Lichtverhältnissen!

Bequeme App Steuerung

Der neue Mähroboter wird über die bekannte Dreamehome App gesteuert. So hat man alle seine Roboter-Helfer an einem Ort. Hier können auch verschiedene Zonen definiert oder die Schnitthöhe eingestellt werden. Und wie wie die Dreame Saug-/Wischroboter verfügt der A1 außerdem über vier praktische Modi: “Alles”, “Zone”, “Bereich” oder “Spot”.

Besonderes Highlight: Auf Wunsch erstellt der Roboter ein 3D Modell des Gartens, das in der App abgerufen werden kann.

Handling und Wartung

Für ein Gartengerät ist eine robuste Bauweise besonders wichtig. Deswegen ist der A1 nach dem IPX6 Standard wasserfest. Sollte er mal schmutzig sein, kann er so ganz einfach mit dem Gartenschlauch sauber gemacht werden. Und damit auch der Klingenwechsel ohne Werkzeug gelingt, setzt Dreame hier auf einen speziellen Schnellverschluss.

Aktion zum Marktstart

Vom 4. April bis zum 18. April 2024 legt Dreame nochmal nach. Denn Käufer des A1 Mähroboters erhalten zum Start eine passende Mähroboter-Garage kostenlos dazu.

Preise und Verfügbarkeit

Der Dreame A1 Mähroboter wird ab dem 04.04.2024 zur UVP von 1999 Euro im Dreame Onlineshop sowie Amazon, MediaMarkt, Saturn, OTTO, Hornbach, OBI und Globus verfügbar sein.

TopTechNews empfiehlt:

861,00€
999,00€
Auf Lager
10 used from 861,00€
as of 16. April 2024 04:57
Amazon.de
655,95€
1.099,00€
Auf Lager
13 new from 655,95€
53 used from 512,30€
as of 16. April 2024 04:57
Amazon.de
599,00€
Auf Lager
3 new from 599,00€
2 used from 563,06€
as of 16. April 2024 04:57
Amazon.de
1.099,00€
Auf Lager
2 new from 1.099,00€
as of 16. April 2024 04:57
Amazon.de
289,99€
299,00€
Auf Lager
3 new from 289,99€
262 used from 218,83€
as of 16. April 2024 04:57
Amazon.de
1.499,00€
Auf Lager
1 used from 1.484,01€
as of 16. April 2024 04:57
Amazon.de
Aktualisiert am 16. April 2024 04:57
Charbel
Charbelhttps://www.toptechnews.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel