15.8 C
Bundesrepublik Deutschland
Mittwoch, Mai 25, 2022

Gib Auf Den Hardcore-Servern Von Battlefield 1 Vollgas

Die seit Battlefield 2 verfügbaren Hardcore-Server waren schon immer ein Muss für die besten Battlefield-Spieler. Und nachdem sie nun auch für Battlefield™ 1 verfügbar sind, solltest du dich fragen … bist du der Herausforderung gewachsen?

Hardcore ist ein Battlefield 1-Erlebnis, das alles andere in den Schatten stellt, da die Spielmodi hier aufgrund zusätzlicher Einstellungen noch schwieriger sind. Oder kurz gesagt: Hier musst du ohne Stützräder zurechtkommen. Abhängig von den Server-Einstellungen gibt es auf Hardcore-Servern keine Minikarten oder Fadenkreuze und keine Möglichkeit, Gegner zu sichten.

Hast du den Teambeschuss aktiviert, kannst du in in der Hitze des Gefechts sogar deine Teamkameraden töten. Profi-Tipp: Studiere die Uniformen der Entente und der Mittelmächte, um Freund und Feind zu unterscheiden. Da sich auch die Panzer der verschiedenen Kriegsparteien sehr ähnlich sehen, bist du klar im Vorteil, wenn du ihre Flaggen und Symbole kennst.

Du findest die Hardcore-Server von Battlefield 1 im Server-Browser oder im Menü “Eigene Spiele”. Du wirst viele der oben erwähnten Einstellungen wiedererkennen, aber natürlich gibt es auch einige neue Optionen. Aktivierst du beispielsweise den erhöhten Kugelschaden, verursachst oder erleidest du 200 % des normalen Schadens, wodurch eine noch kürzere Reaktionszeit und eine noch größere Aufmerksamkeit erforderlich sind.

Wir freuen uns schon, das Hardcore-Erlebnis von Battlefield 1 mit euch zu teilen. Und natürlich werden wir auf eure Fragen und Vorschläge hören, um die Hardcore-Server weiterzuentwickeln. Battlefield 1 ist weltweit erhältlich – Du bekommst es hier.

Quelle:EA
[AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEQQ2″][AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEMZW”][AMAZONPRODUCTS asin=”B01F5LEC8Y”]

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel