14.8 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, Mai 19, 2022

Call of Duty: WWII Private Multiplayer Beta Test auf PlayStation 4 gestartet

Das erste von zwei Beta-Test-Wochenenden ist exklusiv auf PS4 gestartet; das zweite Beta-Wochenende findet vom 1.-4. September auf PS4 und Xbox One statt.

Teilnehmer der Beta erhalten exklusiv einen Helm im Spiel, eine Visitenkarte und ein Emblem, die sie beim Start im Multiplayer verwenden können.

Die heißersehnte Call of Duty®: WWII Private Multiplayer Beta ist weltweit auf PlayStation 4 gestartet. Wer Call of Duty: WWII auf PS4™ bei teilnehmenden Händlern vorbestellt hat, kann sich nun in das erste von zwei aufeinanderfolgenden Test-Wochenenden stürzen, das ab sofort bis Montag, den 28. August, stattfindet. Teilnehmer der Private Multiplayer Beta erhalten einen kleinen Einblick in das Angebot des Multiplayer-Modus von Call of Duty: WWII, darunter einige der vielfältigen Maps an berühmten Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs, das brandneue Divisionen-System und der zielorientierte Kriegsmodus. Die Private Multiplayer Beta ist ein wichtiger Stresstest der Spielsysteme bei hoher Belastung, der es den Entwicklern ermöglicht, den Ablauf noch vor der weltweiten Veröffentlichung des Spiels am 3. November in Echtzeit zu analysieren und Feedback einzuholen.

“Es ist uns eine große Ehre, dass wir Call of Duty: WWII ins Leben rufen durften, und wir sind schon ganz gespannt auf den Moment, wenn die Fans es heute mit der Private Multiplayer Beta testen können. Diese Beta ist für uns eine großartige Gelegenheit, Fan-Eindrücke zu erfahren und zusammen mit der Community den letzten Feinschliff vor der Veröffentlichung des Spiels im November vorzunehmen”, so Michael Condrey, Studioleiter und Mitbegründer von Sledgehammer Games.

Glen Schofield, Studioleiter und Mitbegründer von Sledgehammer Games, fügte hinzu: “Das ist zwar nur ein Ausschnitt des Gesamterlebnisses, aber wir wollten, dass die Spieler sich jetzt schon austoben und Spaß haben können. Wir werden uns jedes Feedback zu den Maps und Modi und den brandneuen Funktionen wie Divisionen und Kriegsmodus, die im Test vorkommen werden, ganz genau anschauen. Wir hoffen, dass die Fans genauso viel Freude beim Spielen haben, wie wir sie bei der Entwicklung hatten.”

Die Call of Duty: WWII Private Multiplayer Beta bietet Spielern die Möglichkeit, einen kleinen Teil der Multiplayer-Erfahrung jetzt schon zu erleben, darunter die Divisionen, eine Neuerfindung des Klasseneditors. Mit den Divisionen haben Spieler die Möglichkeit, ihren individuellen Spielstil zu verstärken, indem sie eine von fünf bedeutenden Divisionen des Zweiten Weltkriegs wählen, die jeweils eine besondere Ausbildung und Waffenfähigkeiten bieten. Das endgültige Design der Divisionen ist zwar noch in Arbeit, doch im Private Multiplayer Beta-Test werden die Spieler die fünf Divisionen bereits kennenlernen.

An beiden Wochenenden können Spieler der Call of Duty: WWII Private Multiplayer Beta auf mehreren Multiplayer-Maps vor dem Hintergrund des größten Konflikts in der Geschichte der Menschheit die tempogeladenen, realistischen Multiplayer-Schlachten erleben, die Call of Duty-Fans kennen und lieben. Zusätzlich werden sie den Kriegsmodus testen, den brandneuen Team-Angriffs- und Verteidigungsmodus, der in Zusammenarbeit mit Raven Software entwickelt wurde. Andere Multiplayer-Inhalte des im November erscheinenden Hauptspiels — darunter Hauptquartier, die eSports-Features und -Funktionen, Vorratslieferungen und Beute sowie noch mehr Maps und Spielmodi — sind in der Private Multiplayer Beta nicht enthalten.

Am zweiten Test-Wochenende bekommen sowohl PS4- als auch Xbox One-Vorbesteller Gelegenheit, an der Call of Duty: WWII Private Multiplayer Beta teilzunehmen. Das zweite Private Multiplayer Beta-Wochenende beginnt am Freitag, den 1. September, und läuft bis einschließlich Montag, den 4. September. An beiden Wochenenden erhalten Teilnehmer der Call of Duty: WWII Private Multiplayer Beta das exklusive Private Multiplayer Beta-Kampfpaket für den Einsatz im Multiplayer-Modus. Dieses Paket enthält einen einzigartigen Helm, eine Visitenkarte und ein Emblem. Aktuelle Informationen zur Call of Duty: WWII Private Multiplayer Beta gibt es auf https://www.callofduty.com/wwii/beta.

An beiden Call of Duty: WWII Private Multiplayer Beta-Wochenenden wird Sledgehammer Games das Feedback der Spieler sammeln, um Funktionen fertigzustellen, die Gameplay-Balance zu optimieren und der Entwicklung den letzten Feinschliff zu geben, bevor das Spiel im November veröffentlicht wird. Teilnehmer der Private Multiplayer Beta können ihr Feedback weitergeben und auf verschiedenen Wegen aktiv mit dem Entwicklerteam kommunizieren, durch Spielerumfragen und Online-Foren und die von Sledgehammer Games geplanten Update-Blogs zur Private Multiplayer Beta.

Call of Duty: WWII, das am 3. November weltweit erscheinen wird, stellt für Call of Duty® eine monumentale Rückkehr zum größten militärischen Konflikt der Geschichte dar. Die Spieler werden in drei Spielmodi in den Kampf eintauchen: Kampagne, Multiplayer und Nazi-Zombies. Die Kampagne versetzt Spieler in einer brandneuen Story an historische Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs in das europäische Kriegsgebiet. Der Multiplayer-Modus ist eine spannende Rückkehr zu den Wurzeln und dem realitätsnahen Kampf, für den die Reihe bekannt wurde, mit tempogeladener Action und einem bemerkenswerten Arsenal an Waffen und Ausrüstung. Nazi Zombies ist ein origineller, furchterregender Koop-Modus mit einer erschreckenden neuen Horrorgeschichte, in dem sich ein finsteres Komplott zur Freisetzung einer unbezwingbaren Armee der Toten offenbart.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel