-0.7 C
Bundesrepublik Deutschland
Sonntag, Dezember 4, 2022

Die große Belagerung: Neues Endgame in „Die Stämme“ startet weltweit

Seit 15 Jahren geht es in „Die Stämme“ um alles oder nichts. Zum Jubiläum sorgt das neue Endgame „Die große Belagerung“ einmal mehr für neue Herausforderungen im Online-Strategie-Klassiker. Im Mittelpunkt der Karte erscheint bei der großen Belagerung eine mächtige Stadt, die vom eigenen Stamm erobert und gehalten werden will, um den Kampf für sich zu entscheiden.

Die Stadt kann auf jeder Welt unterschiedlich groß sein, wird jedoch immer in vier Bezirke aufgeteilt sein: den Stadtplatz, den Finanzbezirk, das Handwerksviertel und den Hafen. Diese Bezirke funktionieren wie normale Dörfer mit einigen Besonderheiten, wie beispielsweise einem Verteidigungsmalus, der das Verteidigen erschwert. Durch das Halten der Bezirke erhalten die Spieler Einflusspunkte. Diese werden täglich verteilt, jedoch für jeden Distrikt zu einer anderen Uhrzeit. Um Einflusspunkte zu erhalten, muss ein Stamm den Distrikt darum genau zu diesen Zeiten halten. Vorausschauende Planung ist unerlässlich, genauso wie die Abwägung ob ein Angriff auf die Stadt in letzter Minute Sinn machen kann. Um eine Welt zu gewinnen, muss ein Stamm die für die Siegbedingung festgelegten Einflusspunkte erreichen. In diesem Video wird das neue Endgame „Die große Belagerung“ erklärt:

Thomas Raimbault, Product Manager Tribal Wars zum neuen Endgame: „Mit der großen Belagerung zelebrieren wir 15 Jahre ‚Die Stämme‘. Das Spiel ist ein absoluter Online-Klassiker, den wir bis heute jeden Tag weiterentwickeln, um unserer Community weiter neue spannende Inhalte zu bieten.“

Das neue Endgame ist seit Ende August bereits in Schweden, Norwegen, der Schweiz, in UK und den USA online. Im September folgten bereits u.a. Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Bis Ende September wird das Endgame in allen 30 Sprachen von Die Stämme live sein.

Die Stämme ist unter www.die-staemme.de im Browser und auf mobilen Endgeräten verfügbar.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
102FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel