-3.1 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, Februar 9, 2023

Königskrabben entflohen: Release des King Crab DLCs verzögert sich um wenige Tage

astragon Entertainment und Entwickler Misc Games kündigen heute an, dass sich der Releasetermin des King Crab DLC für die immersive Fischerei- und Schiffssimulation Fishing: Barents Sea um wenige Tage verschieben wird. Als neues Releasedatum wurde der 13. November 2018 angesetzt.

Das King Crab DLC fügt der entspannenden Simulation eine komplett neue Art des kommerziellen Fischfangs hinzu: Die Krabbenfischerei. Die auf der ganzen Welt als hochwertige Delikatesse angesehenen Königskrabben werden auf der wilden Barentssee gefangen, indem Fallen in Form von Krabbenkäfigen auf dem Meeresgrund herabgelassen und nach einiger Zeit mit reicher Beute wieder an die Oberfläche gehievt werden. Zusätzlich zu den neuen Fangmechaniken bietet die Erweiterung Spielern zwei neue, speziell für den Krabbenfang ausgerüstete Schiffe an: die kleine, flinke Selfy und die leistungsstarke Svalbard.

Misc Games und astragon entschuldigen sich für die Verzögerung, betonen aber auch, dass die zusätzliche Zeit, welche mit der Releaseverschiebung einhergeht, notwendig für eine angemessene Fertigstellung der Erweiterung ist, um ihren eigenen hohen Erwartungen sowie den Wünschen der Fans gerecht zu werden.

Umso mehr freuen sich Entwicklerteam und Publisher darauf, am 13. November den Release des King Crab DLCs mit allen Hochseefischerei-Freunden zu feiern, die sich auf das spannende Abenteuer der Königskrabbenfischerei einlassen möchten.

Das King Crab DLC für Fishing: Barents Sea wird am 13. November 2018 für 9,99 Euro (UVP) auf Steam™ erscheinen. Das Hauptspiel ist bereits als digitaler Download sowie im Handel erhältlich.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel