-2 C
Bundesrepublik Deutschland
Samstag, Januar 28, 2023

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr: Neue Inhalte mit dem Erscheinen der Dark Eldar auf Konsolen

NeocoreGames und Bigben haben diese Woche die Veröffentlichung neuer Inhalte in Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr auf Konsolen angekündigt.

Eine uralte, außerirdische Bedrohung ist wieder im Caligari-Sektor aufgetaucht. Unter dem Titel „Drukhari“ werden die Dark Eldar als neue gegnerische Fraktion eingeführt. Rund um diese neuen Charaktere bietet dieser Story-Strang von Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr zahlreiche Inhalte. Eine kostenlose Kampagne, die aus mehreren Untersuchungen besteht, ist ab sofort für die erfahrensten Ermittler verfügbar.

Durch furchteinflößende Warpsurges vom Imperium abgeschnitten, wurde der Triglav-Subsektor jahrzehntelang von den Dark Eldar terrorisiert – doch nun ist die Zeit gekommen, um die Xenos-Bedrohung auszulöschen!

Die Dark Eldar, seelenlose Kreaturen, sind grausame, sadistische Räuber. Sie genießen Folter, Piraterie und Sklaverei. Obendrein sind sie intelligent und haben gelernt, dem eigenen Tod entgegenzuwirken, indem sie anderen Schaden zufügen. Sie zählen zu den heimtückischsten Gegnern, denen Agenten der Inquisition begegnen können.

Die kostenlose Staffel 1 ist eine passende Gelegenheit, um erste Eindrücke zu den DLCs zu erhalten. Von November bis Januar werden weitere bezahlte Story-Inhalte veröffentlicht, die exklusive Missionen, Emotes und Gefährten enthalten.
(Sie sind bereits im Season Pass enthalten.)

Gleichzeitig mit dem Start der Dark Elder-Kampagne erhalten PlayStation 4-Spieler bis zum 21. November 25 % Rabatt auf den Kauf von Warhammer 40.000: Inquisitor — Martyr – für PS Plus-Abonnenten sind es sogar 50 % Rabatt.

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr ist bereits für Xbox One und PlayStation 4 digital sowie im traditionellen Handel erhältlich. Die digitale PC-Fassung gibt es auf Steam.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel