-0.8 C
Bundesrepublik Deutschland
Freitag, Januar 27, 2023

Der Blitz Twister Cup empowered by SanDisk findet diesen Samstag statt

An diesem Samstag treten die besten Teams der Welt im Blitz Twister Cup empowered by SanDisk gegeneinader an. In diesem World of Tanks Blitz-Turnier gibt es die Creme-de-la-Creme der fähigsten mobilen Panzerkommandanten zu sehen und auf die Gewinner des Turniers wartet ein Preisgeld von 50.000 US-Dollar.

Das Turnier startet am 17. November und bietet den Spielern dieses Jahr ein neues Format. In Minsk, Weißrussland, wird es ein Bootcamp für die Spieler geben, in dem sie zusammen wohnen, trainieren und gegeneinander antreten werden. Folgende Teams konnten sich für den Twister Cup qualifizieren:

  • CIS: Ace Ventura [-V-]
  • EU: Radioactive [RA1D]
  • NA: PRAMO [PRAMO]
  • APAC: Ultimate Feast [FEAST]
  • China: TEAM Wombats [-WoT-]
  • CIS (Wildcard): C4 [C4]

Wir versuchen dieses Jahr etwas Neues und machen ein soziales Ereignis aus dem Turnier, indem wir die Spieler zusammenbringen“, so Daria Klimchuk, Head of eSports, World of Tanks Blitz. „Um das Turnier noch mehr anzuheizen haben wir das Feld der Teilnehmer erweitert und passend dazu mussten wir auch das Preisgeld erhöhen. Für den diesjährigen Twister Cup empowered by SanDisk haben wir das Preisgeld verdreifacht.

Die ganze Spannung und alle Analysen finden Sie am Samstag ab 14:30 hier:

Die starken Teams kämpfen um das höchste Preisgeld in der Geschichte von World of Tanks Blitz und jedes einzelne Match wird live im Stream mit mitfiebernden Kommentatoren zu sehen sein.

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel