0.1 C
Bundesrepublik Deutschland
Sonntag, Februar 5, 2023

A Fisherman’s Tale – Zum VR-Game of the Year gekrönt!

Vertigo Games und Innerspace haben gestern mit ihrem Titel A Fisherman’s Tale den Preis für “VR Game of the Year” bei den VR Awards in London abgeräumt. Zudem war die Location-Based-VR-Variante des Shooters Arizona Sunshine von Vertigo Games und Jaywalkers Interactive für “Out-of-home VR Entertainment of the Year” nominiert.

Die Gewinner wurden gestern während der dritten internationalen VR Awards in London bekanntgegeben. Auf dem jährlich stattfindenden Event werden besondere Leistungen auf dem Gebiet der virtuellen Realität gewürdigt. Mehr als 300 Vertreter der VR-Branche waren vor Ort, um die einflussreichsten Entwickler dieser immersiven Technologie zu feiern.

VR Game of the Year”- Gewinner A Fisherman’s Tale versetzt den Spieler in eine Welt, in der die Regeln der Physik auf den Kopf gestellt sind. Der Spieler arbeitet mit endlosen, kleineren und größeren Replikationen seiner selbst und seiner Umgebung, die Matroschka-artig ineinander geschachtelt sind. Durch Handbewegungen in der realen Welt gilt es, Gegenstände aufzuheben, zu werfen, zu kombinieren und dadurch allerlei Rätsel zu lösen, um aus der verdrehten Welt des Leuchtturmwärters zu entkommen. A Fisherman’s Tale wird von Innerspace VR in Zusammenarbeit mit ARTE Frankreich und mit der Unterstützung von CNC, Ville de Paris New Media Fund und BPI France entwickelt, Publisher ist Vertigo Games.

Das erstaunliche VR-Puzzle-Adventure ist bereits für PlayStation VR, HTC Vive, Oculus Rift und Windows Mixed Reality erhältlich. In Kürze wird es außerdem für Oculus Quest veröffentlicht.

Michael Barkow
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel