-0.6 C
Bundesrepublik Deutschland
Freitag, Dezember 2, 2022

Mount and Blade II: Bannerlord – Schwingt die Schwerter im EarlyAccess

TaleWorlds Entertainment gibt bekannt, dass Mount & Blade II: Bannerlord, dass sehnlich erwartete Sequel zum hochgelobten Mount & Blade: Warband, am 31. März 2020 in einer Early-Access-Version veröffentlicht wird. Das Spiel wird bei Steam, im Epic Games Store und über die Webseite von TaleWorlds für 49,99€ erhältlich sein.

Für TaleWorlds ist dies ein wichtiger Schritt, um gemeinsam mit der Spielerschaft und durch deren Feedback dafür sorgen zu können, dass Mount & Blade II: Bannerlord in bestmöglicher Form fertiggestellt wird. TaleWorlds hat bereits in der Vergangenheit erfolgreich auf Early Access gesetzt und dieser Veröffentlichungsmethode nicht zuletzt durch das erste Mount & Blade maßgeblich den Weg bereitet. Die Entwickler sind sich sicher, dass die Entscheidung für Early Access sich auch im Fall von Mount & Blade II: Bannerlord sehr positiv auf das finale Spiel auswirken wird.

Weitere Informationen rund um die Early-Access-Version von Mount & Blade II: Bannerlord werden zeitnah vor der Veröffentlichung am 31. März 2020 bekanntgegeben.

Über Mount & Blade II: Bannerlord
Bannerlord ist der Nachfolger zu Mount & Blade: Warband, einem der erfolgreichsten und einflussreichsten Rollenspiele der letzten Jahre. Mount & Blade wurde insbesondere für sein tiefes Gameplay gelobt, das die Genres Action-RPG und Strategie in einer Sandbox-Welt kombiniert, in der jeder Spieler auf dem fiktiven Kontinent Calradia seine eigene Geschichte kreiert. Der Nachfolger ist als Prequel zu Warband angelegt und setzt 200 Jahre vor dem Calradia an, das Spieler aus dem Vorgänger kennen. Calradia steht am Rande des Zusammenbruchs – mehrere Fraktionen kämpfen um die Kontrolle über die Trümmer des alten Reiches, das einst den gesamten Kontinent dominierte.

[wpas_products keywords=”Mount and Blade”]

Michael Barkow
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
102FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel