18.4 C
Bundesrepublik Deutschland
Mittwoch, Oktober 5, 2022

Review: SanDisk Extreme Portable SSD – Stabile externe Festplatte für Outdoor & Gaming im Test

Wer eine externe Festplatte zum Mitnehmen sucht, sollte natürlich zu einer SSD greifen, die obendrein eine gute Verschlüsselung bietet und außerdem robust ist. SanDisk ist als Hersteller für qualitativ hochwertige SSDs selbstverständlich jedem von euch ein Begriff und steht auch bei uns hoch im Kurs. Mit der SanDisk Extreme Portable SSD hat der Hersteller ein externes Speichermedium auf den Markt gebracht, bei dem vor allem die Stabilität im Vordergrund steht. Wir haben uns der Herausforderung daher gerne gestellt und geschaut, was die SanDisk Extreme Portable SSD so alles aushält.

Eines vorweg: Die SanDisk Extreme Portable SSD soll vor allem für diejenigen unter euch geeignet sein, die viel unterwegs sind und einen zusätzlichen Speicher für die Foto- oder Videokamera benötigen. Das Problem ist nämlich letztendlich bekannt: Kleine SD-Karten gehen schnell verloren und große Festplatten zum Mitnehmen schnell kaputt. SanDisk legt daher Wert auf höchste Stabilität, damit die SSD selbst raue Trekking-Touren und schlechte Witterungsverhältnisse übersteht. Grundsätzlich kann die SanDisk Extreme Portable SSD aber deutlich mehr. Wir haben sie neben einem physischem Belastungstest auch als Gaming-Festplatte getestet und hier hervorragende Ergebnisse erzielt.

Bei der SanDisk Extreme Portable SSD handelt es sich um eine externe 2,5 Zoll-Festplatte, welche mit vier verschiedenen Speicherkapazitäten ausgeliefert wird. Von 250 GB über 500 GB bis hin zu 1 TB bzw. 2 TB könnt ihr frei wählen, in welcher Variante ihr die SSD mit dem Namenszusatz „Extreme“ kaufen möchtet. „Extreme“ heißt sie, weil sie extremen Witterungsbedingungen standhalten soll. Dies erreicht sie durch ein ausgesprochen stabiles Case, welches Stürze aus bis zu zwei Metern Fallhöhe überstehen soll. Im Test war sogar etwas mehr drin, aber man soll es letztendlich nicht übertreiben. Zertifiziert ist sie jedenfalls für die Schutzklasse IP55. Die Hülle besitzt außerdem ein kleines Loch, weshalb sie sich leicht an einem Rucksack befestigen lässt. Da die SanDisk Extreme Portable SSD so aber Regen und Schmutz ausgesetzt ist, ist sie außerdem wasser- und staubfest. Einen kleinen Schauer wird die SanDisk Extreme Portable SSD daher problemlos überstehen – zum Baden solltet ihr sie aber nicht unbedingt mitnehmen.

Die Übertragungsgeschwindigkeit der SanDisk Extreme Portable SSD beträgt 550 MB/s – vorausgesetzt ihr nutzt den USB-Type-C-Anschluss. Alternativ wird zwar auch ein Adapter für TYP-A mitgeliefert, dies geht aber natürlich zu Lasten der Geschwindigkeit. Die hohe Geschwindigkeit der SanDisk Extreme Portable SSD ermöglicht es grundsätzlich auch, diese als Gaming-SSD zu nutzen. Im Test waren wir mit der Datenübertragung beim Zocken daher ausgesprochen zufrieden und können außerdem auch eine Empfehlung an alle Gamer aussprechen, welche die Platte nicht mit auf die nächste Trekking-Tour nehmen würden.

Die Herstellergarantie beträgt, wie bei SanDisk üblich, drei Jahre, womit man uns eine etwas längere Garantie gibt, als vom Gesetzgeber verlangt. Letztendlich kein Wunder: SanDisk-SSDs halten ewig. Wer seine Daten aber ewig auf der SanDisk Extreme Portable SSD speichern möchte, der möchte vielleicht auch mal wichtige Dokumente hinterlegen und nicht nur Urlaubsfotos. Aus diesem Grund wird gleich eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung mitgeliefert. Eine solche AES-Verschlüsselung ist praktisch nicht zu knacken und sorgt für maximale Sicherheit. Dies finden wir sehr positiv, denn eine SSD die im Zug oder auf dem Campingplatz verloren geht, kann Probleme bereiten, wenn die Daten für jeden frei zugänglich sind. Trotz all der Technik und der stabilen Bauweise wiegt die SanDisk Extreme Portable SSD lediglich 40,82 g. Gleichzeitig ist sie mit 9,63 x 4,95 x 0,89 cm im Vergleich zu den Platten anderer Hersteller sehr klein. Damit passt sie in eine Hosentasche und nimmt auch im Rucksack nicht viel Platz weg.

Die SanDisk Extreme Portable SSD ist so stabil, dass ihr sie Extremsituationen aussetzen und darauf bauen könnt, dass sie anschließend noch tadellos funktioniert. Da die übliche SanDisk-Technologie verbaut ist, können wir auch sicher sein, dass der Datenträger auch in vielen Jahren noch funktioniert. Wir haben uns aber vor allem über die handlichen Maße und die hohe Übertragungsgeschwindigkeit gefreut. Aus diesem Grund können wir die Platte auch problemlos als Gaming-Festplatte empfehlen. Von uns gibt es daher eine Kaufempfehlung für die SanDisk Extreme Portable SSD, die sich nicht nur an Naturfans und Hobby-Fotografen, sondern auch an Gamer richtet.

Review: SanDisk Extreme Portable SSD – Stabile externe Festplatte für Outdoor & Gaming im Test
9
Qualität
9
Steuerung
8.5
Design
8.5
Preis Leistung
8.5
Ausstattung
Gesamtwertung 8.7 / 10
Unser Fazit
Die SanDisk Extreme Portable SSD ist so stabil, dass ihr sie Extremsituationen aussetzen und darauf bauen könnt, dass sie anschließend noch tadellos funktioniert.

TopTechNews empfiehlt:

158,00€
254,99€
Auf Lager
3 new from 158,00€
as of 30. September 2022 12:47
Amazon.de
130,00€
Auf Lager
as of 30. September 2022 12:47
Amazon.de
211,69€
254,99€
Auf Lager
5 new from 205,00€
as of 30. September 2022 12:47
Amazon.de
Ausverkauft
as of 30. September 2022 12:47
Amazon.de
Ausverkauft
as of 30. September 2022 12:47
Amazon.de
19,99€
30,99€
Auf Lager
11 new from 19,99€
as of 30. September 2022 12:47
Amazon.de
421,09€
Auf Lager
as of 30. September 2022 12:47
Amazon.de
Aktualisiert am 30. September 2022 12:47
Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
101FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel