23.1 C
Bundesrepublik Deutschland
Samstag, Juni 19, 2021

Teufel AIRY SPORTS – Review – Bluetooth Kopfhörer für sportlich Aktive

Wer nach qualitativen Lautsprechern und Soundsystemen sucht kommt an der Marke Teufel nicht vorbei. Mit vielen innovativen Geräten rund um akustische Klangerlebnisse wird hier sehr viel geboten. Lautsprecher, 2.1, 5.1, Soundbars Kopfhörer Und tragbare Systeme… für jede Anwendung ist hier was zu finden.

Auch den Bereich der kabellosen Kopfhörer kann Teufel bedienen und mit seinen AIRY SPORTS Kopfhörern reiht sich der Hersteller in den immer größer werdenden Markt der Wireless Kopfhörer ein. 

Wir hatte die Möglichkeit die sportlichen Vertreter von Teufel zu testen, die AIRY SPORTS. 

Wie so viele aus meinem Bekanntenkreis haben sich während des letzten Jahres einige Dinge geändert, insbesondere die Freizeitgestaltung und die sportlichen Aktivitäten… seitdem nahezu alle Sportstätten geschlossenen haben gibt es für viele nur noch wenige Aktivitäten die auch bei mir eingeschlagen sind, das Laufen und Fahrradfahren. Da liegt es nahe, sich die Zeit an der frischen Luft mit ordentlicher Musik zu motivieren.

Musik an und los geht’s!

Anfangs bin ich mit den Standard Kopfhörern gestartet die sich mit den Jahren so angesammelt hatte. Mit jedem Smartphone kommt ja in der Regel ein paar Kopfhörer dazu, die bei mir in der Regel in der Schublade landen und mit der Zeit in Vergessenheit geraten… oder von Katzen in Spielzeug umgewandelt werden (nein, nicht freiwillig), wie auch immer… entweder vergessen, verloren oder kaputt. Zeitweise bin ich sogar mit großen, schweren Over Ears losgezogen wenn ich nichts anderes gefunden habe, dabei gab es zumindest keine kalten Ohren im Winter.

Aber eine Sache hatten sie alle gemeinsam, das störende Kabel. Smartphone in die Tasche und irgendwie das Kabel organisieren damit es nicht stört. Schnell hat man sich verheddert und schwupp, waren die Kopfhörer nicht mehr dort wo sie sein sollten oder der Stecker sitzt wird aus dem Gerät gezogen… ein paar Kopfhörer hat sogar den Kampf gegen mein Vorderrad meines Fahrrad verloren. Also hat man ein paar Bluetooth Kopfhörer ausprobiert. Diese brachten schon einen offensichtlichen Vorteil mit… KEIN Kabel. 

Problem gelöst, naja.. so halb… 

Sport bringt ja gezwungenermaßen eine gewisse Sache mit, Bewegung. 

Aber auch die einfachen kabellosen hatten ihre Tücken indem sie bei entsprechender Bewegung im Staub lagen, wobei Staub noch das unproblematische war und bei nassem Wetter und Pfützen der dann leider auch diese nicht sehr lange gehalten haben…

Jetzt aber genug der langen Vorrede… und kommen wir zum eigentlichen Test der Teufel AIRY SPORTS. Mit denen soll alles besser werden.

Im Lieferumfang befindet sich neben den Kopfhörern ein kleines Case in dem ein sicherer Transport gewährleistet werden soll, Ersatz Ohrstöpsel, USB Ladekabel und eine Kurzanleitung in dem die umfangreichen Funktionen erklärt werden.

Wir haben die Teufel AIRY SPORTS in der Farbe Arctic Blue vorliegen. Als Farbauswahl stehen folgende zur Verfügung:

  • Moon Gray
  • Steel Blue
  • Coral Pink
  • Arctic Blue
  • Night Black

Die beiden Ohrstecker sind mit einem Kabel verbunden an dem sich auch die Bedieneinheit befindet. Das Kabel hat eine Länge von ca. 60 cm und kann durch einen Kunststoffring in seiner lange eingestellt werden.

Die Ohrhörer sind mit wechselbaren Ohrstöpsel bestückt, auch ohne die Silikon Plugs ist eine Verwendung möglich, aber für eine optimale Abschirmung sind diese natürlich zu bevorzugen. Ebenso kann man hier eine. Hygienischen Aspekt heranziehen wenn die AIRY SPORTS, wie bei uns von 2 Personen genutzt werden wo dann jeweils die eigenen Aufsätze verwenden können. Für einen sicheren Sitz sorgen weiche Ohrbügel, die sich beim Einsetzen sicher hinter dem Ohr liegen und den Kopfhörer in Position halten.

Das Einsetzen fand ich erst sehr ungewohnt oder besser gesagt habe ich es anfangs sogar gar nicht richtig hin bekommen die Ohrhörer einzusetzen, da diese im Gegensatz zu meinen anderen Stöpseln sehr groß wirkten und selbst die Bügel hinterm Ohr nicht wirklich gut saßen. Das lag aber weniger an der Passform oder den Kopfhörern selbst, sondern hier lag das Problem definitiv am Anwender… jap, am Anfang war ich einfach auf dem Trip: “Kopfhörer gerade ins Ohr drücken und Bügel irgendwie hinters ihr fummeln und dann läuft es bestimmt. “… So war es aber nicht, die Stöpsel saßen blöd und der Bügel fühlte sich auch nicht so richtig an… aber wie gesagt, das muss ich auf meine Kappe nehmen. Nach ein paar Minuten rumprobieren kam dann die Erleuchtung. Ich habe die Teufel AIRY SPORTS ein wenig nach vorne gekippt, ins Ohr gesetzt und dann quasi den Bügel hinter das Ohr gedreht und Zack… ein perfekter Sitz, sehr gute Abschirmung und der Bügel hält Top. Mit der richtigen Technik hat es dann geklappt. Der Techniker in mir hatte jetzt etwas sagen können wie: Einfach ins Ohr schrauben bis der Bügel hinterm Ohr einrastet (Hört sich komisch an, aber irgendwie passt es).

Das Bedienteil ist, wie bereits erwähnt am Kabel zwischen den Ohrhörern und hier etwas mehr zum rechten Ohr hin orientiert. Hier befinden sich die drei Tasten für die Lautstärk  und Multifunktion, eine Kontroll-LED Und die Mikro USB Schnittstelle zum Laden des Akkus. Meiner Meinung hatte man hier aber bereits einen USB-C verwenden sollen, da dieser mittlerweile mehr und mehr des alten Standard ersetzt. Über die multifunktionstaste werden die Kopfhörer Eingeschaltet und gesteuert, das hört sich unkompliziert an, ist aber eine Kunst für sich und wenn man einen Blick in die Kurzanleitung wirft denkt man vielleicht eher an einen Morsecode als an eine Bedienung von Kopfhörern…

Das Verbinden mit einem Bluetooth Fähigen Gerät ist nicht das Problem darstellt und eine Kopplung ohne weiteres möglich war. Für meinen Test habe ich verschiedene Geräten getestet. Smartphones,Tablets und Laptop mit aktuellen Softwareversionen und auch welche der älteren Generation kamen zum Einsatz. Sony Xperia, Nokia, Samsung, Xiaomi und Toshiba waren hier die Hersteller der Gerätschaften und bei keinem einzigen Test gab es Aussetzer, Abbrüche oder sonstige Einschränkungen in der Verbindung.

Auf was kommt es an bei Kopfhörern? Neben dem Sound und Komfort kommt in diesem Fall noch die Akkulaufzeit… 

Für einen optimalen Test der Soundqualität habe ich mir eine Playlist verschiedenster Musikgenres zusammengestellt. Von Rock, Pop, Metal, Punk und selbst klassische Titel sind hier Vertreten. Wobei ich ganz ehrlich bin und sage das es mir bei den AIRY SPORTS mehr auf den Komfort an kommt, aber dennoch kommt der Sound Test natürlich nicht zu kurz.

Das erste was mir aufgefallen ist, ist die angenehme Abschirmung der Umgebung. Durch die weichen und sich der Ohrform anpassenden Stöpsel wird das Umfeld weitestgehend abgedämpft, aber auch ohne die weichen Elemente ist eine sehr gute Abschottung gegeben. wer jetzt Angst hat seine Umgebung nicht mehr wahrnehmen zu können, dem kann ich eine Entwarnung geben, denn auch von außerhalb kommt noch genug an euer Ohr um sich nicht direkt vor jedem überholenden Fahrradfahrer zu erschrecken. von der Soundqualität war ich dann auf jeden Fall positiv überrascht, von einem kleinen In Ear hatte ich so ein Klangbild nicht erwartet. Selbstverständlich darf man auch hier keine Vergleiche zu großen Over Ears ziehen die mit dem entsprechenden Platzangebot ganz andere Treiber verwenden können um den Sound auf euer Trommelfell zu drücken, aber die AIRY SPORTS müssen sich nicht verstecken. Über alle Frequenzen wird ein gleichmäßig qualitativ hochwertiges Ergebnis geliefert und so geben die Kopfhörer dem Anwender alle Freiheiten sich seine Einstellungen über die ausgehenden Geräte individuell einrichten zu können.

Zur Steuerung gebe ich zu, dass ich mich auf die Regelung der Lautstärke begrenzt habe wobei trotz der begrenzten Anzahl von 3 rasten eine weit umfangreichere Steuerung möglich ist. Wer also sein Smartphone in der Tasche belassen möchte, hat mit den AIRY SPORTS alle Möglichkeiten sich durch seine App zu manövrieren.

Ton kommt raus… aber was ist mit dem Ton der rein geht?

Den Bereich möchte ich mit einem Zitat beginnen: “wann bist du fertig mit den Kopfhörern? Ich muss telefonieren”

Beim telefonieren, Sprachnachrichten, Skype und anderen Videochat Programmen bekam ich durchgehend positive Resonanz. Zwei mal kam auch direkt die Frage ob ich ein neues Telefon habe, ich würde mich so anders anhören und viel klarer als sonst… mehr muss man dazu einfach nicht mehr erwähnen.

Was für mich ein besonderes Feature ist, hat bisher noch kein anderer Kopfhörer liefern können. Eine wasserdichte nach IPX7 die uns erlaubt mit den AIRY SPORTS sogar schwimmen zu gehen. Leider durfte ich in den letzten Monaten aus bekannten Gründen nicht ins Becken, aber auch diese Sache werde ich definitiv nachholen sobald die Möglichkeit es wieder hergeben.

Akku, oh Akku… wie lange ‘hatdu’?

Die angegebene Laufzeit von 25 Stunden Betriebszeit kann ich bestätigen. Selbst nach 3 Wochen mit täglichen Laufeinheiten haben die AIRY SPORTS mit der ersten Aufladung locker überstanden und zusätzlich geben die Kopfhörer ihren Akkustatus an das Smartphone weiter und wird im Display unter der Infoleiste angezeigt.

Hier haben wir für euch noch die Features und technische Daten laut Hersteller aufgelistet:

  • Professioneller In-Ear-Sportkopfhörer mit Linear-HD-Treiber und effektiver Außenschalldämpfung
  • Bluetooth mit apt-X und AAC für Musikstreaming in CD-ähnlicher Qualität von Spotify, Amazon Music, Youtube, Apple Music und Co., Videoton wird Lippen-synchron übertragen
  • Wasserdicht nach IPX7, geeignet zum Schwimmen (kurzzeitiges Untertauchen), Duschen und Kitesurfen
  • Laufzeiten von bis zu 25 Stunden, Auto-Play-Funktion sobald der Kopfhörer gepairt ist, In-Line-Fernbedienung für Musiksteuerung und Telefonie
  • Freisprecheinrichtung mit Qualcomm cVc Technologie für kabelloses Telefonieren, Skypen, Facetime, Sprachsteuerung über Google/Siri in hoher Klangqualität
  • Große Linear-HD-Treiber (12 mm) mit Neodym-Magneten für präzise Höhen und starkem Kickbass an jedem Gerät
  • ShareMe-Funktion: zwei Kopfhörer kabellos mit einem Smartphone verbinden, Teufel Headphones App bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten
  • Extrem weiche, biegsame Ohrbügel aus antibakteriellem Silikon für einen festen, komfortablen Sitz (auch bei Brillenträger), 3 Ear-Tips, einstellbares Neckband

Professioneller In-Ear-Sportkopfhörer mit Linear-HD-Treiber und effektiver Außenschalldämpfung

Abmessungen/Gewicht

  • 20g

Kompatibilität

  • Android/iOS

Anschlüsse

  • Qualcomm cVc: Ja
  • Bluetooth 5.0:     Ja
  • Bluetooth AAC: Ja
  • Bluetooth aptX: Ja
  • Bluetooth: Ja

Elektronik

  • Akku-Betriebsdauer mittlere Lautstärke: 25 h
  • Akku-Typ: Lithium-Ion
  • Ein-/Ausschalt-Automatik: Ja
  • Klanganpassung: Ja

Lautsprecher

  • Wasserdicht: IPX7
  • Frequenzbereich von/bis: 10 – 20000 Hz
  • Nennimpedanz: 32 Ohm

Teufel AIRY SPORTS – Review – Bluetooth Kopfhörer für sportlich Aktive
9
Qualität
7
Steuerung
7.5
Design
8
Preis Leistung
8.5
Ausstattung
Gesamtwertung 8 / 10
Unser Fazit
Die Teufel AIRY SPORTS sind nicht einfach nur bluetoothfähige Kopfhörer... Nein, sie geben dir die Freiheit, die du beim Sport benötigst. Mit sicherem Halt, erstklassiger Akkulaufzeit und einem Top Sound sind sie der perfekte Begleiter bei jeder Art von sportlicher Aktivität... und selbstverständlich auch in ruhigen Minuten um die Klänge seiner Lieblingsmusik ohne störendes Kabel zu genießen.

TopTechNews empfiehlt:

Teufel Aureol Real offener Over-Ear-Kopfhörer Schwarz
99,00€
Auf Lager
2 gebraucht ab 99,00€
Amazon.de
Letztes Update am 18. Juni 2021 10:07
Christian Kleinheiderhttps://www.twitch.tv/garfield_topgamingnews
Ich heiße Christian und mit meinen Baujahr ´81 gehöre ich zu den älteren Eisen der Gamer, wobei ich damit aber immer noch nahe am europäischen Altersdurchschnitt liege 🙂 Ich lebe mit meiner kleinen Familie (meiner Frau, meinen Töchtern und ner Hand voll Haustieren) im Osnabrücker Land. Meine Leidenschaft zum Zocken fing Weihnachten 1990 mit dem Urgesteine der Konsolen, dem Game Boy an. Und mit den Jahren habe ich so einige Konsolen und Computersysteme durch, C64, SNES, N64, GC, WII, PS1, PS2, PS3, XBOX ONE S und PC. Bei den Spielen selbst hatte ich nie ein eindeutiges Genre dem ich nachgehe, es gab seine Phasen aber nie einen roten Faden der sich durchgezogen hat. mal waren es die J´n´R, dann Sport (von FiFA, NBA, NHL), denn Rennsport Spielen (GT, F1,...), Shooter, RPs, MMORPG, EZStrategie, Aufbausimus,... die Liste könnte ich ewig weiter führen. Nur MOBAs haben mich nie wirklich fixen können. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Wenn ihr Interesse habt dürft ihr mich gerne adden. Bei Twitch bin ich auch zu unterschiedlichen Zeiten unterwegs und würde mich über einen follow freuen. Twitch: Garfield2808 Steam : Chris2808 Origin: chris28081 GuildWars: christian.5724 XBOX: Garfield288

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
97FollowerFolgen
1,480AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel

TopTechNews empfiehlt:

Teufel Aureol Real offener Over-Ear-Kopfhörer Schwarz
99,00€
Auf Lager
2 gebraucht ab 99,00€
Amazon.de
Letztes Update am 18. Juni 2021 10:07