15.3 C
Bundesrepublik Deutschland
Mittwoch, Oktober 5, 2022

AfterShokz Aeropex und OpenMove – Für mehr Spaß und Sicherheit auf der nächsten Radtour

Fahrradhelm, LED-Beleuchtung, Reflektoren, starke Bremsen und nicht zuletzt eine laute Klingel – wer regelmäßig mit dem Bike unterwegs ist, hat eine große Auswahl an Zubehör für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Was aber kann der oder die passionierte Radfahrer*in tun, um auch unterwegs ohne Risiko Musik zu hören oder zu telefonieren?

Professionelle Sport-Kopfhörer von AfterShokz wie die Modelle Aeropex oder OpenMove tragen hier deutlich zu mehr Sicherheit bei, denn mit der patentierten Bone-Conduction-Technologie bleiben die Ohren frei und herannahende Autos, Sirenen oder andere Radfahrer hörbar. Gleichzeitig überzeugen die Sport-Kopfhörer durch hohe Klangqualität, Schweiß-Unempfindlichkeit und ihren sicheren und komfortablen Sitz – sogar mit Helm und Brille.

AfterShokz Aeropex – Für Radsportler mit Spaß an Musik
Das Spitzenmodell AfterShokz Aeropex verfügt über die achte Generation der patentierten Bone-Conduction-Technologie und überzeugt durch starken Stereo-Sound im Mittel- und Hochtonbereich sowie tiefe Bässe, ohne dabei die Ohren zu belasten.

Durch das Knochenschall-Prinzip werden Musik, Podcasts, Hörbücher und Anrufe über die Wangenknochen direkt an das Innenohr geleitet. So trägt sich der AfterShokz Aeropex sehr komfortabel: weder Schwitzen, Drücken, noch Verrutschen trüben die nächste Radtour. Dank Bone-Conduction-Technologie müssen keine Abstriche bei der Verkehrssicherheit gemacht werden – weshalb der Aeropex neben Helm und Sonnenbrille optimal die Radsport-Ausrüstung ergänzt.

Durch seine stabile Titankonstruktion wiegt der Aeropex nur 26 Gramm und ist dabei 30 Prozent schlanker und 13 Prozent leichter als der Vorgänger von AfterShokz. Der in 1,5 bis 2 Stunden schnell geladene Akku sorgt für bis zu acht Stunden ununterbrochenen Musikgenuss, bevor der Kopfhörer am praktischen Magnet-Ladekabel für den nächsten Einsatz fit gemacht wird.

Auch bei Regen garantiert der Aeropex beste musikalische Unterhaltung, denn mit seiner IP67-Zertifizierung ist der Sport-Kopfhörer absolut wetterfest. Sogar Telefonate via Bluetooth sind unterwegs möglich, dank des integrierten Dual Noise-Cancelling Mikrofons.

AfterShokz OpenMove – Günstiger Bone-Conduction-Einstieg
Wer vielleicht nur gelegentlich Rad fährt oder nach einem erschwinglichen Einstiegsmodell in die Welt der Bone-Conduction-Kopfhörer sucht, sollte sich die Sport-Kopfhörer AfterShokz OpenMove für 89,95 Euro näher ansehen.

Bis zu sechs Stunden Musikwiedergabe und bis zu 10 Tage Standby machen ihn zum perfekten Begleiter für die spontane Radtour am Wochenende. Die siebte Generation der AfterShokz Bone-Conduction-Technologie sorgt für sauberen Stereoklang bei uneingeschränkter Wahrnehmung der Umgebung.

Darüber hinaus verfügt der OpenMove über drei Equalizer-Modi (Standard, Vocal Booster für Sprachwiedergabe, sowie ein Ohrstöpsel-Modus, wenn gleichzeitig ein Gehörschutz getragen wird) und widersteht dank IP55-Zertifizierung sowohl Schweiß als auch Spritzwasser.

Preise und Verfügbarkeit
Die Kopfhörer und Headsets von AfterShokz sind im ausgesuchten Fachhandel sowie im Onlinehandel und im Webshop auf aftershokz.com.de erhältlich. Inklusive sind zwei Jahre Garantie sowie 30 Tage Erstattungs- und Umtauschrecht. Die Unverbindlichen Preisempfehlungen (inkl. MwSt.) betragen:

AfterShokz Aeropex: 169,95 Euro (UVP) – in den Farbvarianten Kosmisch Schwarz, Eclipse Blau, Mondgrau und Solar Rot.

AfterShokz OpenMove: 89,95 Euro (UVP) – in den Farbvarianten Schiefergrau, Alpinweiß, Himmelblau und Himalaya Rosa.

TopTechNews empfiehlt:

67,45€
89,95€
Auf Lager
2 new from 67,45€
as of 17. August 2022 17:57
Amazon.de
132,59€
Auf Lager
8 used from 96,53€
as of 17. August 2022 17:57
Amazon.de
139,95€
183,32€
Auf Lager
3 new from 139,95€
as of 17. August 2022 17:57
Amazon.de
Ausverkauft
as of 17. August 2022 17:57
Amazon.de
Aktualisiert am 17. August 2022 17:57
Michael Barkow
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
101FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel