1.5 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, Dezember 2, 2021

Review: Xgimi Halo tragbarer Android TV-Projektor im Test

Netflix, Prime Video oder Youtube immer und überall – auf dem Handy ist das bereits für uns alle selbstverständlich. Doch was, wenn die gesamte Kinoatmosphäre mit dem Film mitkommt? Mithilfe des Xgimi Halo Android TV-Projektors können Filme und Serien sowie eigene Videos immer und überall in bester Qualität gezeigt werden. Wir haben uns mit dem Produkt beschäftigt und analysiert, ob sich ein Kauf lohnt und der Projektor tatsächlich so einen großen Mehrwert bietet wie angepriesen.

Optik und Design.
Mit seinen Abmessungen von 11,3 mal 14,5 mal 17,1 Zentimetern sowie einem Gewicht von gerade einmal 1,6 Kilogramm ist der Xgimi Halo sowohl sehr klein als auch sehr leicht. Auf den ersten Blick ähnelt der Xgimi Halo Android TV-Projektor damit einem sehr kompakten PC – nur mit einer überdimensionalen Linse auf der Vorderseite. Die hochwertige Verarbeitung des Projektors sowie sein elegantes, dunkelgraues Case verleihen dem Halo zusätzlich eine cleane und moderne Optik. Diese fällt nicht nur uns auf – die Produkte von Xgimi wurden mehrfach mit verschiedenen Designpreisen gekrönt.

Auf der Rückseite des Xgimi Halo befinden sich der Stromanschluss sowie ein AUX-Anschluss, ein HDMI-Anschluss, ein USB 2.0-Anschluss und der Power-Button des Geräts. Durch die Platzierung der Anschlüsse und des Buttons ist das Gerät nicht nur optisch ansprechend, sondern auch hoch funktional. In beinahe jeder Positionierung sind alle Anschlüsse perfekt zu erreichen.

Ton- und Bildqualität.
Der Xgimi Halo TV-Projektor besitzt die Fähigkeit, hochqualitative Bildqualität in einer Größe von 30 bis hin zu 300 Zoll Anzeigediagonale zu liefern. Ein interessantes Feature dabei ist die Vier Punkt-Keystone-Korrektur: steht der Projektor etwas schräg zur Wand oder befindet sich die Wand nicht genau orthogonal zur Ausrichtung des Projektors, so korrigiert der Xgimi Halo automatisch den Winkel um vertikal und horizontal bis zu 40 Grad. Solch ein Feature kommt normalerweise nur bei hochpreisigen High-End Projektoren zum Einsatz. Beim Aufstellen des Xgimi Halo sowie der Aktivierung der Projektion kommt der integrierte Autofokus zum Tragen, welcher in Sekundenschnelle für ein scharfes Bild sorgt. Dies ermöglicht sowohl ein hochwertiger Chip als auch ein Grafikprozessor mit einem mächtigen Umfang an RAM und ROM. Das Setup des Projektors ist damit ausgesprochen einfach und unkompliziert, da aus beinahe jedem Winkel ein perfektes Bild erzeugt werden kann.

Der Xgimi Halo liefert Full-HD-Bildqualität und ist sogar 4K-Ultra-HD-fähig. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080. Die Lampe des Halo ist eine LED-Lichtquelle, welche 50 Prozent weniger Strom benötigt, als herkömmliche LCD-Fernseher, und eine Lebensdauer von satten 30.000 Stunden bei perfekter Bildqualität besitzt. So erzeugt der Halo ein um 225 Prozent schärferes Bild als reguläre 720p-Beamer – bei einem niedrigen Stromverbrauch. Eine Bildhelligkeit von 600 bis 800 ANSI-Lumen sorgt für helle Bilder mit viel Ausdrucksstärke. Auf dem aktuellen Markt ist uns kein anderer, tragbarer Beamer bekannt, der eine solche Bildqualität ermöglicht. Die zusätzlich integrierte HDR-Technologie des Xgimi Halo ermöglicht darüber hinaus ein noch kontrastreicheres Bild und sorgt für brillante Farben. Sowohl in einer hellen als auch in einer dunklen Umgebung können Filme, Serien und Videos somit perfekt genossen werden.

Zusätzlich zur regulären Bildanzeige ist der Xgimi Halo Projektor auch 3D-fähig. Dies wird mithilfe der DLP-Kinotechnologie, einem 3D-Shutter-System, und der zugehörigen aktiven 3D-Shutter-Brille ermöglicht. Es entsteht ein völlig neuartiges Seherlebnis – ein wahres Kinofeeling fürs eigene Wohnzimmer.

Als tragbarer Projektor benötigt der Xgimi Halo jedoch nicht nur eine hervorragende Bildqualität – nein, auch der Ton darf nicht zu kurz kommen. Deshalb beinhaltet der Halo ein Set aus zwei 5-Watt-Lautsprechern der Marke Harman/Kardon, welche speziell für den kompakten Projektor entwickelt wurden. Diese machen nicht nur das Heimkinoerlebnis, sondern auch jede Party zu einem echten Event – denn sie können nicht nur in Zusammenhang mit einer Bildanzeige, sondern auch separat mithilfe von Bluetooth angesteuert werden. Die Klangqualität ist – für einen derartig kompakten Projektorlautsprecher – eindeutig überragend. Kleinste Klangdetails sind gut hörbar und auch Musik wird ausdrucksstark und lebendig präsentiert. Wir sind begeistert.

Funktionen und Betrieb.
Der Xgimi Halo wird als Android TV-Projektor beworben. Betrieben wird er also mit Android TV. Innerhalb von Android TV sind die beliebtesten Watching-Apps sowie tausende weitere Apps aus dem Google Play Store verfügbar, die den Betrieb des Xgimi Halo zu einem Erlebnis machen. Die Benutzeroberfläche von Android TV ist in 52 Sprachen verfügbar. Neben den traditionellen Apps wie Netflix sind jedoch auch viele weitere interessante Features mithilfe von Android TV verfügbar. Dazu gehören bekannte Mini-Games wie Crossy Road sowie viele weitere Android-Spiele. Auch mit etablierten Spielekonsolen wie Nintendo Switch, Xbox oder einer Playstation ist der Xgimi Halo kompatibel. Diese können einfach über die an der Rückseite des Projektors angebrachten Anschlüsse verbunden werden. Somit eröffnet der Xgimi Halo Projektor eine neue Welt des umfangreichen Entertainments und ersetzt einen klassischen Fernseher durch ein Gerät, das immer und überall genutzt werden kann – egal, ob zu Hause im Wohnzimmer, im Garten oder beim nächsten Grillabend auf dem Grundstück außerhalb der Stadt.

Bedient wird der Halo mithilfe eines Android oder IOS-Geräts, einem Apple MacOS-Gerät oder einem Windows-Gerät. Von jedem Gerät kann direkt auf den Projektor gespiegelt werden, sodass das Teilen von Filmen, Videos, Spielen, Bildern oder Musik mit Freunden und der Familie in Sekundenschnelle ermöglicht wird. Als zusätzliche Bedienungsmöglichkeit gibt es eine Fernbedienung, welche auch eine Sprachsteuerung mithilfe des Google Assistant ermöglicht. Somit müssen keine Tasten gedrückt werden und der eigene Platz muss nie verlassen werden, um Einstellungen am Projektor vorzunehmen. Die Bedienung des Projektors ist damit sowohl praktikabel als auch intuitiv. Mit einer Akkulaufzeit von vier Stunden bei der Wiedergabe von Videomaterial sowie acht Stunden bei Musikwiedergabe kann dem Film- und Musikvergnügen zusätzlich lange etwas abgewonnen werden. Zu Hause läuft der Projektor gleichzeitig unendlich lange, wenn er einfach mit dem mitgelieferten Netzteil an eine Stromquelle angeschlossen wird. Neben dem Netzteil sind die Bluetooth Fernbedienung sowie ein Handbuch und die Garantiekarte im Lieferumfang enthalten.

Unser Gesamteindruck.
Der Xgimi Halo Android TV-Projektor ist für etwa 800 Euro erhältlich. Bei einem fairen Preis bietet er eine intuitive Funktionsweise sowie herausragende Bildqualität. Klare Highlights sind für uns die stabile Akkulaufzeit, die klangvollen Lautsprecher sowie die zahlreichen Features des Halo, welche sonst lediglich in High-End-Beamern vertreten sind. Als tragbarer Beamer ist der Xgimi Halo aus unserem Leben beinahe nicht mehr wegzudenken und hat einen festen Platz bei uns gefunden – als ein eindrucksvolles Gerät mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, dessen Anschaffung sich bezahlt macht.

Review: Xgimi Halo tragbarer Android TV-Projektor im Test
9
Design
9
Verarbeitung
8
Features
8.5
Zielgruppe
9
Preis Leistung
Gesamtwertung 8.7 / 10
Unser Fazit
Ob Gaming, Heimkino, Streamer oder was auch immer, mit dem Xgimi Halo tragbarer Android TV-Projektor bist du immer auf der richtigen Seite.

TopTechNews empfiehlt:

Aktualisiert am 28. November 2021 01:07
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 33 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,490AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel