11.1 C
Bundesrepublik Deutschland
Montag, Oktober 25, 2021

Review – T60 Lautsprecher von Creative im Test

Wo wären wir heutzutage ohne Musik? Sie kann uns kreativ fördern oder unsere Stimmung beeinflussen. Umso wichtiger ist es, dass der Klang gut vermittelt wird und seinen vollen Umfang vermitteln kann. Nicht nur bei der Musik, sondern auch beim Gaming. Für den Computer liefert hier Creative mit seinem T60 ein Stück Technik mit einer schicken Optik – doch überzeugt auch der Sound und die Ausstattung? Wir haben den Lautsprecher im Test und werfen einen genaueren Blick darauf.

Wie üblich geht der erste Blick auf die Verpackung, welche wie bei Creative üblich bereits einen wertigen Eindruck vermittelt. Die Vorderseite präsentiert neben der Modellbezeichnung und einem großen Produktbild auch die wichtigsten Features. Auf der Rückseite zeigt sich eine kurze Beschreibung, während technische Details auf der linken Verpackungsseite abgedruckt sind.

Vom Design her zeigen sich die aus schwarzen Kunststoff gefertigten Lautsprecher schlank und wertig. Die Vorderseite setzt sich durch eine Klavierlackoptik vom Rest der T60 Lautsprecher ab. Seitlich ist der Lautsprecher matt gehalten. An der Unterseite befinden sich vier kleine Gummifüße, welche nicht nur für einen sicheren Stand sorgen, sondern gleichzeitig auch den Lautsprecher vom Untergrund entkoppeln, was natürlich für einen sauberen Klang sorgt.

Der 2,75 Zoll Breitbandtreiber an der Front wurde mit einer weichen Sicke ausgestattet, was die kompakten Abmessungen kompensiert und somit mehr Druck erzeugt. Während der eine Lautsprecher ein Logo von Creative zeigt, bringt der andere die Bedienelemente mit wie zum Beispiel Schalter zum An- und Ausschalten oder den Lautstärkeregler. Dabei ist der Regler hervorstehend, die anderen Elemente eher als flache Taster verbaut. Diese sind zusätzlich mit einer Status-LED ausgestattet. Der mittlere Schalter unterstützt euch dabei, die Surroundfunktion zu aktivieren oder eben zu deaktivieren. Ebenso könnt ihr auswählen, ob der Sound aus dem Lautsprecher selbst oder an einem angeschlossenen Headset wiedergegeben werden soll. Mit der rechten Taste wird die Clear-Dialog-Technologie aktiviert oder beendet.

Wie schon die Vorderseite ist auch die Rückseite der beiden Lautsprecher unterschiedlich. Während auf der einen Rückseite neben einer Bassreflexöffnung, von Creative als BasXPort Technologie bezeichnet, ein langes Kabel zum Verbinden mit dem anderen Lautsprecher zu finden ist, sind auf dem zweiten verschiedenste Anschlüsse. Einer davon ist selbstverständlich der Stromanschluss, während sich daneben ein AUX-Eingang, ein Mikrofoneingang und ein Anschluss für ein Headset befinden. Ebenso ein USB-C Anschluss ist zu finden. Das innere des linken Lauptsprechers wird von einer Endstufe mit einer Sinusleistung von 2 x 15 Watt und einer Spitzenleistung von 2 x 30 Watt befeuert. Diese dient dazu, das Audiosignal zu Verstärken. Ganz einfach gesagt, handelt es sich dabei um einen Leistungsverstärker.

Heutzutage sind bei allen elektrischen Geräten die Stromkosten nicht zu missachten. Leider gibt es bei dem T60 Lautsprecher nicht die Möglichkeit, diesen gänzlich abzuschalten. Selbst nach dem Ausschalten über die Tasten befinden sich die T60 immer noch im Stand-by-Modus, was nicht jedem zusagen dürfte. Allerdings ist der Stromverbrauch hier relativ gering und liegt bei unter 1 Watt. Im Normalbetrieb, also ohne volle Lautstärke, kommt man hier allerdings schon an die 20 Watt heran, während es bei voller Lautstärke mehr ist.

Bevor wir auf den Klang eingehen, hier noch die technischen Details in kompakter Form.

Technische Details:

Abmessungen: Linker Satellitenlautsprecher: 147 x 92 x 199 mm
Rechter Satellitenlautsprecher: 157 x 92 x 199 mm
Kabellängen: Satellitenlautsprecher : 2,0 m (fest mit dem linken Satellitenlautsprecher verbunden)
USB-C-zu-USB-C-Kabel 1,2 m
3,5 mm Stereo-zu-Stereo-Kabel 1,2 m
Headset-Verlängerungskabel 0,3 m
Gewicht: 1,9 Kg
Betriebstemperatur: 0 ℃ bis 45 ℃
Leistung: 2 x 15W RMS
Gesamte Systemleistung: Bis zu 30 W Sinus, Spitzenleistung 60 W
Treiber: Duale 2,75” Lautsprechertreiber
Frequenzumfang: 50–20,000 Hz
Rauschabstand: ≥ 75 dB
Bluetooth-Betriebsfrequenz: 2402–2480 MHz
Bluetooth-Reichweite: Bis zu 10 Meter
Bluetooth-Version 5.0
Unterstützte Bluetooth-Profile: HFP (Handsfree Profil)
A2DP (drahtlose Stereosignalübertragung per Bluetooth)
Unterstützte Codecs: SBC
Schnittstellen: Bluetooth
AUX-Eingang
Mic-in
USB-C
Kopfhörer/Headsetanschluss

Werfen wir einen Blick auf das Klangerlebnis, welches die T60 Lautsprecher von Creative liefern. Will man den vollen Wert der Lautsprecher auskosten, so sollten diese immer in Kombination mit der Creative-App für Windows betrieben werden. Wer bereits Produkte von Creative kennt, dem ist auch diese nicht unbekannt. Ansonsten kann sie über die Homepage des Herstellers heruntergeladen werden. In dieser App lässt sich einiges zum Klang einstellen, was natürlich auch das Erlebnis ändert.

Egal in welchen Situationen die T60 Lautsprecher zum Einsatz kamen – das Klangbild war stets gut. Hier und da gab es mal Abstriche, aber lediglich die Tiefen kamen nicht immer sehr deutlich hervor, was aber durch die kompakte Bauweise zu erklären ist. Sicherlich lässt sich hier mit den korrekten Einstellungen in der App noch ein wenig was herausholen, aber auch das ist nicht die Antwort auf alles. Wer beim Zocken ein deutlich schöneres Klangbild haben möchte, dem sei die Surroundfunktion ans Herz gelegt, da hiermit der Klang spürbar verbessert wurde. Für den Arbeitseinsatz mit Teammeetings und Telefonie war die Clear-Dialogue-Technologie von Vorteil. Hierdurch kamen die Stimmen deutlicher an.

Insgesamt kann Creative hier mit seinem Lautsprecher überzeugen. Das Design ist ansprechend und die verschiedenen Anschlüsse können überzeugen. Durch die Kombination der Technik und der Optik können die T60 auf verschiedenen Bereichen überzeugen, wobei sie beim Zocken eher weniger geeignet erscheinen. Hier steht klar der Klang der Musik im Vordergrund. Die Bedienung ist unkompliziert und schnell verständlich. Den großen Gewinn bringen diese Lautsprecher aber deutlich in Video- und Telefonkonferenzen, was insbesondere im Homeoffice Zeitalter von Vorteil ist.

Review – T60 Lautsprecher von Creative im Test
8.5
Qualität
8
Steuerung
8
Design
8.5
Preis Leistung
8
Ausstattung
Gesamtwertung 8.2 / 10
Unser Fazit
Der Lautsprecher ergänzt mein eigenes Equipment perfekt. Ich muss sagen, dass Creative hier wieder einmal absolut überzeugend ist, mit der Qualität. Das einzige "Problem" - das Teil ist so gut, dass meine Große die Lautsprecher für sich beansprucht hat. Jetzt haben sie einen Sinn für Videokonferenzen und Co. für schulische Themen und ähnliches.

TopTechNews empfiehlt:

79,88€
Auf Lager
5 new from 79,88€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
109,90€
149,99€
Auf Lager
17 new from 103,44€
3 used from 96,71€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
105,88€
119,99€
Auf Lager
19 new from 102,35€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
79,99€
99,99€
Auf Lager
5 new from 78,78€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
54,99€
Auf Lager
3 new from 54,88€
1 used from 44,18€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
149,99€
159,99€
Auf Lager
5 new from 149,99€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
24,99€
Auf Lager
16 new from 24,99€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
49,99€
Auf Lager
2 used from 46,49€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
149,99€
159,00€
Auf Lager
2 new from 149,99€
5 used from 137,63€
as of 24. Oktober 2021 22:55
Amazon.de
Aktualisiert am 24. Oktober 2021 22:55
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
95FollowerFolgen
1,490AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel