1.4 C
Bundesrepublik Deutschland
Montag, Februar 6, 2023

Review: Ninja Foodi MAX PRO Grill & Heißluftfritteuse AG651EU im Test

Kombigeräte erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Nicht ohne Grund, denn man kann mit einem Gerät viele praktische Arbeiten in der Küche erledigen, für die man ansonsten mehrere Geräte benötigen würde.

Ninja hat mit dem Foodi MAX PRO Grill & Heißluftfriteuse AG651EU einen vielversprechenden Aspiranten auf den Markt gebracht, der mit insgesamt acht Funktionen aufwartet.

Nun muss es nicht immer gut sein, wenn Geräte viele Aufgaben erledigen. Eine häufige Annahme an dieser Stelle ist: sie können alles, aber nichts richtig.

Ob das bei dem Kombigherät von Ninja auch der Fall ist, haben wir in unserem Test ausführlich untersucht.

Erster Eindruck

Als wir den Ninja Foodi MAX aus der Verpackung holen, erschrecken wir uns erst einmal. Das Gerät ist mehr als 40 cm breit, 40 cm tief und 30 cm hoch. Ein kleiner Mammut in der Küche. Aber: es sieht schick und edel aus und bildet einen Blickfang in jeder Küche.

Die Verarbeitung ist hervorragend und stabil. Man merkt, dass es sich um ein Markengerät handelt. Die mitgelieferten Einsätze sind aus Keramik. Man kann die Einsätze somit ohne Probleme in die Spülmaschine legen – das nervige Putzen mit der Hand (wie bei vielen anderen Geräten) entfällt. Ebenso beigelegt ist ein Temperaturmesser, der an der Seite des Gerätes angebracht wird. Wie bei Ninja üblich, ist auch ein Rezeptheft dabei sowie eine Bedienungsanleitung.

Der gesamte Lieferumfang beinhaltet einen Heißluft-Frittierkorb sowie eine Grillplatte mit Antihaftbeschichtung, ein Plancha, ein digitales Bratenthermometer, 1 Spritzblech, die Bedienungsanleitung, eine Kurzanleitung sowie ein Rezeptbuch.

Technische Eckdaten und Ausstattung

  • Farbe: schwarz
  • Gewicht: 9,2 kg
  • Leistung: 2460 W
  • Abmessungen: 29,5 × 44,1 × 39,8 cm
  • Grillgräße: 704 cm² Grillplatte

Funktionen des Ninja Foodi MAX PRO Grill

Ninja wirbt damit, dass das Gerät mehr als nur ein Grill ist. Und das stimmt auch, denn man kann auf die folgenden Funktionen zugreifen: Heißluftfritteuse, Braten, Grillen, Backen, Aufwärmen und Dörren.

Zudem wirbt Ninja mit

  • einem Smart Cook-System,
  • 7 Zubereitungsfunktionen,
  • dem EinSparen von bis zu 75 % Fett.

Die Bratenfunktion

In unserem Test haben wir uns für einen Hefeteig entschieden, den wir im Vorfeld vorbereitet haben. Dazu haben wir den Crisper Korb mit Backpapier ausgelegt und den Teig darin eingelegt. Schließlich starten wir den PRO Grill auf 180 Grad vor und geben ihm dafür ca. 15 Minuten Zeit. Sobald der Foodi mit dem Vorheizen fertig ist, macht er sich durch eine Anzeige auf der Anzeige bemerkbar.

Wie erwartet, gibt der Foodi nach 15 Minuten ein Signal von sich, dass der Backvorgang fertig ist. Der entnommene Hefeteig ist nahezu perfekt geworden. Außen leicht bräunlich und knackig, innen weich und aromatisch. Die Backfunktion hat somit schon einmal überzeugt.

Frittieren mit dem Foodi MAX PRO Grill

Das Hauptmessinstrument für ein derartiges Gerät ist für mich aber die Heißluftfritteuse. Da ich Bratkartoffeln liebe, musste ich die Zubereitung im Gerät testen.

Dazu habe ich ca. 1 Kilogramm Kartoffeln in kleine Würfel geschnitten und anschließend im Crisper Korb verteilt. Nach 15 Minuten habe ich goldbraune Kartoffeln erhalten. Die Bräunung der Kartoffeln war gleichmäßig. Dabei waren die Kartoffeln außen knusprig und innen noch leicht kartoffelig. Besser kann man Bratkartoffeln nicht zubereiten. Noch ein paar Kräuter darüber und im Anschluss z. B. mit einem Stück Fleisch servieren.

Grillen mit dem Foodi MAX PRO Grill

Bevor der Grillvorgang starten kann, pinseln wir das Fleisch (Ribeye) mit etwas Öl ein. Danach heizen wir den Grill vor, stecken die Sonde an der Seite ein und benutzen die Grillfunktion. Anhand der Presets stellen wir den Grillen auf Beef und stellen die Garzeit auf Medium.

Die Zeit des Vorheizen nutzen wir, um das andere Ende der Sonde in das Fleisch zu stecken. Am besten funktioniert der Grillvorgang, wenn man die Spitze der Sonde in der Mitte des Fleisches platziert.

Während des Grillvorgangs zeigt der Foodi die Kerntemperatur des Fleisches an, sodass man immer eine Kontrolle hat. Da der Grill – wie es nun einmal vom ist – nur von einer Seite grillen kann, wird man bei der Hälfte der Zeit zum Wenden des Fleisches aufgefordert. Das ist nicht weiter schlimm, schließlich müssen wir das bei jedem anderen Grill auch erledigen.

Nachdem das Gerät piept, öffne ich den Deckel und bin zunächst begeistert. Das Fleisch sieht ausgezeichnet aus. Entscheidend ist aber, wie das Fleisch nach dem Anschneiden von innen aussieht. Das Aufschneiden bietet ein weiteres Erfolgserlebnis. Das Ribeye ist außen knusprig, innen saftig und – wie gewünscht – medium gebraten. Der Temperatursensor hat somit ganze Arbeit geleistet.

Dörren mit dem Foodi MAX PRO

Richtig, den Dörrvorgang kann das Kombigerät von Ninja einem auch abnehmen. Beim Test haben wir uns für Auberginen entschieden. Um es an dieser Stelle kurz zu halten: die Auberginen waren großartig! Allerdings hat der ganze Vorgang auch mehr als zehn Stunden(!) gedauert. Ob das im Sinne der Umwelt ist, darf bezweifelt werden. Wer gerne und viel dörrt, sollte sich auf jeden Fall nach einem eigens dafür geeigneten Gerät umsehen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Preis und Schlusswort

Mit einem Preis von 279 Euro ist der Nina Foodi MAX PRO Grill zwar kein Schnäppchen, die Investition lohnt sich aber.

Denn das Steak war ein voller Erfolg, ebenso das zubereitete Brot. Eigentlich konnten alle Gerichte geschmacklich überzeugen. Wie bereits angesprochen, eignet sich der Ninja Foodi MAX PRO nur bedingt für das Dörren. Alle anderen Anforderungen konnte er aber mit Bravour meistern.

Das Gerät hat uns und mich derart begeistert, dass viele im Büro es sich auch privat angeschafft haben. Seitdem ist ein Wettkampf um die besten Anwendungsfälle und Rezepte entbrannt.

Einziger Kritikpunkt ist die Größe des Gerätes. Berücksichtigt man jedoch den Funktionsumfang, ist das kein Wunder. Irgendwo müssen die Funktionen ja versteckt werden.

Ninja zeigt einmal mehr, dass sie hochwertige Geräte zu einem fairen Budget anbieten können. Zudem zeigt Ninja, dass sie ein Gerät kreieren können, dass die Weltbesten Bratkartoffeln machen kann.

Review: Ninja Foodi MAX PRO Grill & Heißluftfritteuse AG651EU im Test
9
Design
9.5
Verarbeitung
9
Features
10
Zielgruppe
9
Preis Leistung
Gesamtwertung 9.3 / 10
Unser Fazit
Der Küchen Terminator - Alles andere ist nur Deko.

TopTechNews empfiehlt:

379,99€
Auf Lager
3 new from 379,95€
as of 6. Februar 2023 07:34
Amazon.de
249,99€
Auf Lager
2 new from 249,99€
as of 6. Februar 2023 07:34
Amazon.de
335,86€
Auf Lager
3 new from 334,77€
as of 6. Februar 2023 07:34
Amazon.de
19,99€
Auf Lager
1 used from 17,69€
as of 6. Februar 2023 07:34
Amazon.de
14,99€
16,91€
Auf Lager
as of 6. Februar 2023 07:34
Amazon.de
Aktualisiert am 6. Februar 2023 07:34
Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel