12.4 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, Juli 7, 2022

Review: Klarstein Kraftwerk Smart 10k Klimaanlage im Test

Der Sommer steht vor der Tür. Zeit zum Eisessen, zum Grillen, Schwimmen und Feiern. Doch neben den ganzen positiven Dingen, die wir mit dem Sommer verknüpfen, gibt es auch die negativen. Denn so schön die Hitze im Biergarten oder im Schwimmbad ist, in der eigenen Wohnung stellt sie häufig ein Problem dar. Ein herkömmlicher Ventilator ist häufig nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Klarstein verspricht mit seinem Kraftwerk Smart Abhilfe.

Auch für uns stellte sich die Frage, wie wir durch den kommenden Sommer kommen, ohne den Hitzetod zu sterben. Da wir schon häufiger über die Anschaffung einer Klimaanlage nachgedacht haben, bietet sich ein Test diesbezüglich an. Wir haben das Klarstein Kraftwerk Smart auf Herz und Nieren getestet und sagen Ihnen, ob sich eine Anschaffung lohnt.

Lieferumfang und erster Eindruck

Als wir die Verpackung öffnen, sind wir zunächst überrascht, was sich alles in dem Paket befindet. Neben der Klimaanlage und der Fernbedienung, befinden sich noch ein Fensterabdichtungsset und ein Abluftschlauch im Lieferumfang. Ferner werden auch ein Wasserablaufschlauch und eine Bedienungsanleitung geliefert.

Im Lieferumfang sind enthalten:

  • 1x Klimaanlage
  • 1x Fernbedienung
  • 1x Fensterabdichtungsset für Kippfenster
  • 1x Abluftschlauch inkl. Anschlussstücken
  • 1x Wasserablaufschlauch
  • mehrsprachige Bedienungsanleitung

Das Gerät selbst macht einen hochwertigen Eindruck, die Verarbeitung ist makellos. Mit 82 cm Höhe kann man das Klarstein Kraftwerk Smart im Mittelfeld ansiedeln. Optisch kann das Gerät als schlicht bezeichnet werden. Man sieht zwar, dass es sich um ein größeres elektronisches Gerät handelt. Dieses fällt durch seine Schlichtheit nicht negativ auf. So lässt es sich auch im heimischen Bereich gut aufstellen, ohne eine Designsünde zu begehen.

Farblich sind die Varianten anthrazit, weiß, pastellblau und Roségold erhältlich. Das Gerät kann mit 10.000 und 12.000 BTU (British Terminal Unit) erworben werden, was schon allerhand ist. Wobei wir vorwegsagen können, dass wir während des Tests nicht einmal den Wunsch hatten, ein leistungsfähigeres Gerät haben zu müssen. Die meisten Anwender:innen werden mit der 10.000 BTU-Variante mehr als ausreichend bedient sein.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Klarstein mit dem Kraftwerk Smart ein Komplettpaket geschnürt hat. Alle zum Betrieb notwendigen Dinge sind im Lieferumfang enthalten. Auch ein Set zum Abdichten eines Fensters ist enthalten. Das ist keinesfalls Industriestandard, häufig muss man diese Zusatzartikel zusätzlich erwerben.

Nutzung und Features

Das Kraftwerk Smart von Klarstein kann sowohl am Gerät selbst als auch über die mitgelieferte Fernbedienung gesteuert werden sowie über die App. Zudem lässt sich das Gerät in die gängigen Schnittstellen von Smarthome-Systemen einbinden.

Klarstein wirbt damit, dass das Gerät Räume von 30 bis 50 m² kühlen kann. Wir können dazu sagen: Das ist leicht untertrieben. Denn das Gerät hat derart viel Kraft, dass es den Flur unseres Büros in einen regelrechten Kühlschrank verwandelt hat. Dank der vier verschiedenen Betriebsmodi und den drei einstellbaren Geschwindigkeiten kann man das Kraftwerk Smart jedoch auf seine eigenen Bedürfnisse anpassen.

Während der Testphase haben wir versucht, den optimalen Platz für die Klimaanlage zu finden. Es hat sich herausgestellt, dass der Stellplatz am Ende keine entscheidende Rolle spielt. Natürlich – es wird zuerst dort kühl, wo die Anlage steht. Nach wenigen Minuten verspürten wir am im gesamten Büro eine Abkühlung.

Positiv fällt auch das recht niedrige Betriebsgeräusch von maximal 48 dB auf. Somit kann man in einer angenehm temperierten Umgebung arbeiten, ohne von störenden Geräuschen belästigt zu werden. Ein Aspekt, der sowohl für Büros als auch den heimischen Einsatz sicherlich elementar ist.

Dank der verbauten Rollen waren wir in der Lage, das Gerät unkompliziert in verschiedene Bereiche des Büros zu schieben. Somit konnten wir den ganzen Tag eine angenehme Arbeitsatmosphäre für alle Mitarbeitenden schaffen.

Aufgrund der niedrigen Energiesparklasse (A) macht es nichts aus, wenn die Klimaanlage auch mal ein paar Minuten länger läuft. Wer den Betrieb zeitlich steuern möchte, kann das mithilfe des verbauten Timers machen. Der Nachtmodus sorgt zudem dafür, dass Sie in der Nacht kühl schlafen können, ohne dass der Raum mit zu viel kalter Luft geflutet wird.

Die Handhabung der Klimaanlage ist einfach, die Einstellungen sind selbsterklärend und dürften Anwender:innen nicht vor große Probleme stellen.

Durch die App ist man in der Lage, sein Klarstein Kraftwerk Smart von überall auf der Welt aus steuern zu können (Internet vorausgesetzt). Das versetzt Sie in die Lage, das Haus bereits vor Ihrem Eintreffen zu kühlen.

Technische Details:

  • Kühlleistung: 10.000 BTU (2,9 kW)
  • einstellbare Lüftergeschwindigkeit: niedrig / mittel / hoch
  • Gradweise regulierbare Temperatur zwischen 18 und 32 °C
  • Möglichkeit zur App-Steuerung via Wi-Fi und Klarstein-App
  • turbinenartiger Luftauslass
  • Wirkungsbereich: ca. 29 – 49 m²
  • Luftdurchsatz Ventilator: 440 m³/h
  • Entfeuchtungsleistung: 23 l/h
  • Geräuschpegel: 48 dB min. / 65 dB max.
  • programmierbarer Timer bis 24 h in 1-h-Schritten
  • maximale Länge des Abluftrohres ca. 1500 mm
  • Möglichkeit zum Anschluss einer Dauerentwässerung (Ablaufschlauch enthalten)
  • Nennleistungsaufnahme: 1120 Watt
  • Kältemittel: R290
  • Stromversorgung Fernbedienung: 1 x CR2032 Batterie (Knopfzelle nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromversorgung: 220 – 240 V~ | 50 Hz

Mehr als nur eine Klimaanlage

Das Kraftwerk Smart ist viel mehr als eine reine Klimaanlage. Denn sie ist gleichzeitig auch Luftentfeuchter und Luftreiniger. Ein integrierter Aktivkohlefilter und ein antibakterieller Wassertank sorgen für stets saubere Luft.

So ist das Gerät von Klarstein auch dann eine gute Anschaffung, wenn man z. B. im Winter Wäsche in der Wohnung trocknen möchte. Laut Datenblatt ist das Gerät in der Lage, 23 Liter Feuchtigkeit pro Stunde aus der Luft zu ziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlusswort

Wer sich im Sommer in ein kühles Heim zurückziehen möchte, sollte über die Anschaffung einer Klimaanlage nachdenken. Das Klarstein Kraftwerk Smart ist ein ausgezeichneter Kandidat, der alle Notwendigkeiten abdeckt.

Sie erhalten nicht nur eine leistungsfähige Klimaanlage, sondern auch eine mit niedrigem Betriebsgeräusch. Zudem kann sie aufgrund ihrer schlichten Optik auch z. B. im Wohnzimmer aufgestellt werden, ohne dass sie störend wirkt.

Review: Klarstein Kraftwerk Smart 10k Klimaanlage im Test
9
Design
8.5
Verarbeitung
9
Features
8.5
Zielgruppe
8.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 8.7 / 10
Unser Fazit
Der Sommer kann kommen – mit dem neuen Kraftwerk Smart 10k Klimaanlage von Klarstein steht ein echter Sonnenschein bereit, der uns zufrieden lächeln lässt.

TopTechNews empfiehlt:

Aktualisiert am 5. Juli 2022 17:53
Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,510AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel