4.3 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, April 25, 2024

SWORD ART ONLINE Fractured Daydream für 2024 angekündigt, Closed Beta Test im März

Bandai Namco Entertainment kündigt heute SWORD ART ONLINE Fractured Daydream an, das erste große Multiplayer-Abenteuer basierend auf der bekannten Serie SWORD ART ONLINE. Das Spiel wird 2024 für PlayStation 5, Xbox Series X|S, Nintendo Switch und PC (via Steam) erscheinen. Ab sofort ist eine Anmeldung für den Closed Beta Test im März 2024 möglich.

Den Trailer gibt es hier:    

In SWORD ART ONLINE Fractured Daydeam wird in der Welt von Alfheim Online ein neues System ausgerollt. Dabei bewirkt jedoch eine Fehlfunktion, dass alle Welten und Zeitlinien miteinander verschmelzen. Dies erschafft eine neuartige, herausfordernde Umgebung, mit der Protagonist Kirito und die anderen Spielenden konfrontiert werden. Weil in diesem unerforschten Territorium alles verloren ist, werden Feinde zu Freunden, verstorbene Charaktere kehren zurück und ungleiche Bündnisse werden geschlossen, um die Gefahren dieser erschütterten Welt zu überleben.

SWORD ART ONLINE Fractured Daydream bietet eine völlig neue Geschichte und fokussiert sich dabei auf eine großangelegte Koop-Erfahrung. Spielende können in dem Crossplay-Kampfspiel mit ihren Lieblingscharakteren aus den ersten drei Staffeln des Anime und den Filmen zu SWORD ART ONLINE spannende Boss-Raids und Koop-Quests bestreiten.

Vom 11. bis 17. März wird bereits ein Closed Beta Test stattfinden, zu dem sich alle Interessierten ab sofort bis zum 04. März auf der offiziellen Webseite anmelden können, um schon bald mit etwas Glück ihre ersten Schritte in der Welt von SWORD ART ONLINE Fractured Daydream wagen zu können.

SWORD ART ONLINE Fractured Daydream erscheint 2024 für PlayStation 5, Xbox Series X|S, Nintendo Switch und PC (via Steam).

TopTechNews empfiehlt:

Aktualisiert am 20. April 2024 23:20
Michael Barkow
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel