4.3 C
Bundesrepublik Deutschland
Donnerstag, April 25, 2024

Review: Narwal Freo X Ultra Saug & Wischroboter im Test

Narwal scheint genau zu wissen, was Menschen glücklich macht. Abgesehen von ihrem Firmennamen. Mit dem Freo X Ultra kommt ein Staubsaugroboter auf den Markt, der die Grenzen sprengt und jedem, der oder die nicht gerne im Haushalt arbeitet, ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Im Test durften wir einen genaueren Blick auf das Modell werfen und es wurde schnell deutlich, was wir von ihm halten können.

Features

Es ist bekannt, dass Narwal synonym für herausragende Qualität steht und mit den etabliertesten Firmen im Bereich der smarten Saugroboter mithalten kann. Nun haben sie erneut unter Beweis gestellt, wie gut sie ihr Handwerk verstehen. Der Freo X Ultra ist das neueste Modell der Freo-Serie, das seinen Vorgänger in vielfältigen Aspekten nochmals übertrumpft.

Das beginnt bereits bei der Optik, die sich von konkurrierenden Modellen angenehm abhebt. Wo anderweitig klare Kanten und mattes Schwarz vorherrschen, legt Narwal Wert auf pures Weiß und futuristische, Trends setzende Rundungen. Denn so sieht nicht nur der Freo X Ultra selbst, sondern natürlich auch seine schmucke Basisstation aus. Je nach Einrichtungsart hat man hier nicht nur einen Staubsauger erworben, sondern gleichzeitig ein mehr als elegantes Einrichtungsstück, dass sicherlich für Gesprächsstoff sorgen wird.

Der Freo X Ultra ist aber nicht nur schön anzusehen, sondern in ihm steckt auch eine phänomenal gute Technik, die den Stress der Haushaltsaufgaben ordentlich reduzieren kann. Das beginnt mit seiner Hauptaufgabe, dem Saugen. Allein hier weist er schon eine Power auf, von der sich die anderen noch eine Scheibe oder zwei abschneiden dürfen. Mächtige 8.200 Pa eliminieren wirklichen jeden Schmutz, der nicht niet- und nagelfest am Boden klebt. Mit dieser Saugleistung übertrifft er den Großteil der verfügbaren Geräte und man sich sicher sein, dass man nach einem Durchgang keine Staubkrümel mehr finden wird. Effizient umgesetzt wird das zum einen mit der breiten, vollgummierten Bürste zentral am Luftschacht, aber auch durch die zwei parallel laufenden Bürsten am Rand, die auch Staub von außerhalb seines Radius nach innen transportieren. Effektiv deckt er so eine größere Fläche ab als nur seine eigene Spur.

Ecken und Kanten sind durch die Bürsten ebenfalls kein unerreichbares Ziel mehr, sondern werden problemlos gereinigt, um ein vollkommenes Gefühl von Sauberkeit zu erreichen.

Wem das Vollkommene aber noch nicht genug ist, wird sich darüber freuen, dass der Freo X Ultra zusätzlich über eine Wischfunktion verfügt. Zwei langfaserige, mit frischem Wasser versorgte Mopps sorgen ergänzend für einen makellos sauberen Boden. Und das mit Garantie, denn Narwal verwendet dafür die revolutionäre DirtSense-Technologie, die erkennt, wann ein Fleck vollständig gesäubert ist. Anhand der Verschmutzung des Wassers und den Partikeln erkennt der Freo X Ultra, wie intensiv er einen Fleck reinigen muss. Das tut er dann, bis alles restlos entfernt ist. Viel besser kann es nicht werden.

Das ist natürlich gelogen, denn es geht noch besser. Die Wischmopps können dank des Smart EdgeSwing ebenfalls Kanten erreichen, die man ansonsten von Hand reinigen müsste. Die Mopps reichen nämlich ebenfalls über den Rand des Freo X Ultra hinaus und ermöglichen es ihm so, auch schwierige Zonen problemlos zu erreichen. Besonders vorteilhaft sind dabei die langen Fasern der Mopps, die erstens einen besseren Bodenkontakt herstellen und zweitens tiefer in die Kante hineinreichen können. Interessant: Die Wischmopps sind nicht ganz rund, sondern abgerundete Dreiecke für bessere Reichweite in Ecken.

Verkrustete oder festgetrocknete Flecken sind, wie so ziemlich jeder weiß, schwer zu entfernen und man kann sich denken, dass ein simples Drüberfahren des Saugroboters nicht ausreicht, um diese zu entfernen. Aus diesem Grund drückt der Freo X Ultra die Mopps mit 12 N extra stark gegen den Boden, um auch hartnäckige Flecken komplett zu entfernen. Wir waren erfreut, wie zuverlässig das funktioniert, unabhängig vom Material des Flecks (Wein, Milch, Sauce usw.).

Nach einem oder mehreren Reinigungsdurchläufen muss der Freo X Ultra zwangsläufig zur Basisstation zurückkehren, um den Akku zu laden und um den angesammelten Schmutz loszuwerden. Dafür leistet die Docking Station einen hervorragenden Service. Der Staubbehälter, in dem der Schmutz per Luftdruck komprimiert wird, wird nach seiner Leerung mehrere Wochen später automatisch gereinigt, damit für den nächsten Durchgang so viel Platz wie möglich ist. Die Wischmopps werden ebenfalls mit frischem Wasser gereinigt, wodurch der Entstehung schlechter Gerüche und auch von Keimen vorgebeugt wird. Die Mopps werden anschließend mit 40 °C warmer Luft getrocknet, um beim nächsten Start wieder völlig rein und hygienisch zu sein. Gleichzeitig wird der Freo X Ultra mit einem von Narwal zusammengestellten Bodenreiniger versorgt, der einen angenehmen Duft und einen reinen Boden hinterlässt. Interessant und fast schon kurios ist die Tatsache, dass die Docking Station sich selbst reinigt, indem sie die Wischmopps reinigt. Ein kluger Schachzug!

Der Freo X Ultra nutzt die von Narwal bewährte Navigationstechnologie, mit der er sich perfekt und zuverlässig durch die Wohnung oder das ganze Haus bewegen kann. Egal ob bei Tag oder bei Nacht, mithilfe der LiDAR SLAM 4.0-Technologie hat er einen restlos optimalen Überblick über seine Umgebung, wodurch er eine effiziente Route planen kann. Er ist dabei smart genug, um alle Arten von Hindernissen zu erkennen und zu umfahren, d.h. man muss sich keine Sorgen mehr machen, ob er steckenbleibt oder etwas falsch einsaugt. Die beste Route speichert er übrigens ab und nutzt sie so immer wieder.

Die Steuerung ist auch beim Freo X Ultra leicht und tiefgründig. Per App oder Sprache kann er alle möglichen Befehle ausführen oder man stellt ihn ganz nach den eigenen Vorlieben per Smartphone ein. Sperrzonen, Reinigungsbereiche, Kartierungen – man hat freie Wahl und kann die Wohnung nach den eigenen Bedürfnissen reinigen lassen.

Schlusswort

Der Freo X Ultra von Narwal ist der neueste Saug- und Wischroboter der Freo-Reihe. Bei ihm ist schnell klar, dass eine oberflächliche Reinigung keine Option ist. Mit seiner enormen Saugleistung, den effektiven Wischmopps, dem lange nutzbaren Staubehälter und natürlich der äußerst effizienten Docking Station, die sich automatisch um den Freo X Ultra kümmert, ist er ein perfekter Begleiter im Haushalt, der den Alltag um ein Vielfaches vereinfacht. Die Liste seiner Fähigkeiten ist lang und man wird immer wieder neue Kniffe an ihm entdecken, die der Sauberkeit der eigenen Wohnung zutunlich ist. Wir sind vom Freo X Ultra begeistert und raten stark dazu, die Suche nach einem Saugroboter bei ihm zu beenden.

Review: Narwal Freo X Ultra Saug & Wischroboter im Test
9
Qualität
9.5
Steuerung
9.5
Design
9
Preis Leistung
8.5
Ausstattung
Gesamtwertung 9.1 / 10
Unser Fazit
Der Narwal Freo X Ultra Saug- und Wischroboter ist ein hochentwickeltes Reinigungsgerät, das speziell für die gründliche Beseitigung hartnäckiger Verschmutzungen konzipiert wurde. Mit einer beeindruckenden Saugkraft von 8200 Pa, einer zertifizierten verwicklungsfreien Bürste und der innovativen KI DirtSense-Technologie setzt er neue Standards in der Reinigungstechnik. Die All-in-One Dockingstation bietet automatisches Waschen, Trocknen und Auffüllen der Mopps, wodurch eine umfassende und wartungsfreie Lösung für die Bodenreinigung geboten wird. Seine fortschrittlichen Funktionen und das Frühbucherangebot mit signifikanten Rabatten und kostenlosem Zubehör machen ihn zu einer attraktiven Wahl für eine effiziente und bequeme Hausreinigung.

TopTechNews empfiehlt:

959,00€
1.199,00€
Auf Lager
1 used from 949,41€
as of 21. April 2024 05:19
Amazon.de
799,00€
Auf Lager
2 used from 736,98€
as of 21. April 2024 05:19
Amazon.de
149,99€
Auf Lager
as of 21. April 2024 05:19
Amazon.de
19,99€
Auf Lager
as of 21. April 2024 05:19
Amazon.de
17,99€
Auf Lager
as of 21. April 2024 05:19
Amazon.de
15,18€
Auf Lager
as of 21. April 2024 05:19
Amazon.de
Aktualisiert am 21. April 2024 05:19
Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.toptechnews.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel