3.2 C
Bundesrepublik Deutschland
Dienstag, Januar 31, 2023

WhatsApp: Einführung von Stickern

Von Emojis und Kamera-Funktionen bis hin zum Status und animierten GIFs – WhatsApp Ziel ist es, stets neue Funktionen hinzuzufügen, die die Kommunikation mit Freunden und Familienmitgliedern auf WhatsApp vereinfachen und Spaß machen. Wir freuen uns, dir jetzt eine weitere Ausdrucksmöglichkeit vorstellen zu können – Sticker.

Ob mit einer lächelnden Teetasse oder einem weinenden gebrochenen Herzen, Sticker helfen dabei, Gefühle mitzuteilen, die sich nicht immer mit Worten ausdrücken lassen. WhatsApp stellt dir Sticker-Sets zur Verfügung, die von Designern bei WhatsApp erstellt wurden, sowie eine Auswahl an Stickern anderer Künstler.

WhatsApp unterstützt auch Sticker-Sets von Drittanbietern, damit Designer und Entwickler auf der ganzen Welt Sticker für WhatsApp erstellen können. Zu diesem Zweck wurden eine Reihe von APIs und Schnittstellen eingeführt, mit denen du Sticker-Apps erstellen kannst, um WhatsApp auf Android oder iOS um neue Sticker zu erweitern. Du kannst deine Sticker-App wie jede andere App im Google Play Store oder im Apple App Store veröffentlichen, und Benutzer, die deine App herunterladen und installieren, können diese Sticker direkt in WhatsApp versenden. Hier erfährst du mehr über das Erstellen deiner eigenen Sticker-Apps für WhatsApp.

Um Sticker in einem Chat zu verwenden, tippe einfach auf den neuen Sticker-Button und wähle den Sticker aus, den du teilen möchtest. Du kannst neue Sticker-Sets hinzufügen, indem du auf das Pluszeichen tippst.

Sticker werden in den kommenden Wochen für Android und iPhone verfügbar sein. Wir hoffen, dass sie dir gefallen!

Charbel Danho
Charbel Danhohttps://www.charbel.de
Zugegeben, ich könnte wie die meisten anfangen und erzählen, dass ich schon seit über 35 Jahre ein leidenschaftlicher Zocker bin und schon mitte der 80er mit dem Commodore 64 angefangen habe zu spielen, später dann mit PC, Atari und Nintendo groß geworden bin, was dann mit dem Erscheinen der PlayStation und Xbox auch fortgesetzt wurde. Wichtig zu wissen ist aber, dass mein frühe Befassung mit diesem Bereich mich zu dem gemacht hat was ich heute bin. Ich habe mein Hobby zum Beruf machen können und habe bei ProMarkt, Media Markt, Saturn und später noch bei Conrad Electronic gearbeitet. Durch meine Wirken in diesen Bereich und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Multimedia und Technik in verschiedenen Bereichen wie z.b. Haushalt, Hifi, Kabel & Sound, Car Technik, PC & Konsolen, Musik & Filme, Spielwaren, Hardware & Software sowie Games und Smartphones habe ich entsprechend viel Erfahrung sammeln können um sie hier mit euch zu teilen. Sein Hobby zum Beruf zu machen reicht meiner Meinung nach nicht aus, sondern gibt uns nur ein Fundament, eine Basis anderen zu helfen, die nur durch Arbeit, lange Erfahrung und Weiterbildung ausgebaut wird.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
100FollowerFolgen
1,520AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel