-0.9 C
Bundesrepublik Deutschland
Sonntag, November 28, 2021

Review: MSI Bravo 17 – Kann MSI mit der AMD Power überzeugen?

MSI ist bei mir bereits seit langem mit guten Notebooks im Einsatz. Allerdings nie in Kombination mit AMD Produkten – umso Interessanter war es, als ich die Ankündigung für das Bravo 17 gelesen habe. Im MSI Bravo 17 wird nicht nur auf eine AMD-Grafikkarte gesetzt, sondern das Ganze auch noch mit einem AMD Ryzen 7 4800H kombiniert. Doch kann das reichen, um wirklich im Test zu überzeugen? Intel und NVIDIA sind im Notebook-Sektor stark vertreten und haben diese Stellung bisher immer sehr gut behaupten können. Im Folgenden schaue ich mir das Notebook mal genauer an und gehe auf die verbauten Teile und die Leistung etwas mehr ein.

Im Test selbst werde ich auf das Bravo 17 A4DDR-021 eingehen. Dieses ist mit einem AMD Ryzen 7 4800H samt 16GB Arbeitsspeicher ausgestattet und auf der Grafikseite mit einer AMD Radeon RX 5500M. Die Festplatten kommen in einer Kombination von 256 GB SSD und 1TB HDD daher. Preislich liegt dieses Modell je nach Anbieter Online zwischen 1.200 Euro und 1.250 Euro.

Schauen wir uns zu Beginn einmal den Prozessor genauer an. AMD hat bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass mit den Renoir-Prozessoren ein geglückter Weg in den mobilen Sektor gelungen ist. Hier ist AMD definitiv konkurrenzfähig! Der AMD 7 4800H liefert uns acht Kerne, die dank SMT-Support 16 Threads verarbeiten können. Hierbei liegen sie einen Takt von 2,9 bis 4,2 GHz und greifen auf einen 8MB großen L3-Cache zurück. Das alles mit der aktuellen Zen-2-Architektur von AMD.

Damit aber noch nicht genug! Um ein vollwertiges Gaming-Notebook zu sein, wird auch ein entsprechender leistungsstarker Grafikchip benötigt. Hier setzt MSI auf den Radeon RX 5500M von AMD. Dieser Chip kommt auch aus der aktuellen Navi-Generation. Die hier verwendete Navi-14-GPU gibt es so in dieser Form nicht im Desktop-Segment. Insgesamt stehen 1.408 Shadereinheiten, 88 Textureinheiten und 15 Rasterendstufen zur Verfügung, das ganze bei einem 4 GB großen GDDR6-Videospeicher mit einem 128-Bit Interface. Das bedeutet eine Platzierung im Mittelklasse-Segment. Hier ist deutlich sichtbar, dass das Bravo 17 zwei Welten kombinieren möchte: Hochwertiges Gaming, ohne dabei den Preis unnötig zu weit nach oben zu treiben.

Verbaut sind zwei 8 GB RAM-Module mit 3.200 Mhz – auch hier unterstreicht MSI deutlich, dass man auf sinnvolle und gute Komponenten geachtet hat. Die Festplatten werden kombiniert eingesetzt. So lässt sich das Betriebssystem und etwas Wichtiges auf einer schnellen SSD installieren und auf der großen HDD finden Games einen ordentlichen Platz. Da hier die üblichen 2,5 Zoll Festplatten verbaut wurden, lassen sich diese natürlich auch problemlos austauschen um somit noch mehr Power aus dem leistungsstarken Bravo 17 herausholen zu können!

Das Gehäuse ist aus Aluminium und Kunststoff und sehr stabil! Hier könnte man höchstens das Display etwas bemängeln, was mir persönlich etwas zu wacklig wirkt – aber ich bin hier verwöhnt von meinem aktuellen MSI Notebook. Für ein Notebook in dieser Preiskategorie ist es verdammt gut verbaut. Dieses kommt beim Testmodell mit 17,3 Zoll bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei 120 Hz. Auch AMDs FeeSync wird hier unterstützt! Damit passt sich die Bildausgabe des Monitors an die der Grafikkarte an um Ruckler und störende Tearing-Effekte zu minimieren. Abgerundet wird die Optik von einer sehr schönen Tastatur mit Beleuchtung. Die Tasten zeigen sich dabei leichtgängig. Die Tastatur mag für den ein oder anderen durchaus gewöhnungsbedürftig sein, da zum Beispiel die Linke Windows-Taste fehlt. Allerdings ist das auch bei all meinen anderen MSI-Notebooks so – daher würde ich hier eher ein MSI-eigenes Standard vermuten. Auf jeden Fall Dinge, an die man sich gewöhnen kann und kein Mangel. Auch ein Nummernblock findet Platz und lässt hier nichts vermissen.
Das Design an sich setzt auf schlichter Präsenz in Form von mattem Schwarz – nur an manchen Stellen ist es leicht gebürstet. Leider muss bei Upgrades von Arbeits- oder Festplattenspeicher die gesamte Unterseite abgenommen werden. Dies allerdings kenne ich von meinen bisherigen Gaming-Notebooks von MSI auch, daher ist es kein Mangel oder Kritik. Hier wird der eigenen Linie treu geblieben. Insgesamt wiegt das MSI Bravo 17 nur 2,2 KG und zählt damit zu den leichtesten Geräten im 17-Zoll Bereich.

Insgesamt erhält man mit dem MSI Bravo 17 ein wunderschönes Notebook, das sich nicht vor anderen Gaming-Geräten verstecken muss. Die Standardkombination mit HDD und SSD macht sich gut und bieten genügend Platz, um einige Spiele unterzubringen. Unter Last liefert der Akku zwar nur eine Laufzeit von etwa 80 Minuten – aber im Normalfall hat man ein Gamingnotebook eh im Netzbetrieb im Einsatz. Für den Standardoffice-Einsatz bin ich im Test auf fast 8 Stunden gekommen. Wer also ein gutes Gaming-Notebook mit vielen Einsatzmöglichkeiten sucht, wird mit dem MSI Bravo 17 perfekt belohnt!

Review: MSI Bravo 17 – Kann MSI mit der AMD Power überzeugen?
8
Qualität
7.5
Steuerung
8.5
Design
9
Preis Leistung
8
Ausstattung
Gesamtwertung 8.2 / 10
Unser Fazit
Ich liebe MSI Notebooks und mache daraus auch kein Geheimnis. Und auch das Bravo 17 reiht sich hier ein! In meinen Augen ist dies ein perfektes Notebook, welches Gaming und Büroarbeit vereint. Durch die stabile Bauweise würde ich es auch jederzeit der Großen bei uns im Hause anvertrauen für die Schule. Anders als meine anderen Gamingnotebooks von MSI, bietet das Bravo 17 das Feeling eines "Family-Notebooks" - ein wahrer Allrounder in meinen Augen.

TopTechNews empfiehlt:

1.548,24€
Auf Lager
1 used from 1.548,24€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
333,67€
379,00€
Auf Lager
5 new from 333,67€
7 used from 225,43€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
89,26€
98,00€
Auf Lager
41 new from 89,26€
6 used from 78,58€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
108,20€
142,00€
Auf Lager
51 new from 108,20€
39 used from 93,46€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
89,00€
Auf Lager
56 new from 89,00€
62 used from 72,78€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
196,99€
220,00€
Auf Lager
37 new from 196,99€
2 used from 159,89€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
213,22€
Ausverkauft
9 new from 192,78€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
136,85€
180,00€
Auf Lager
32 new from 136,85€
5 used from 120,43€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
307,00€
319,00€
Auf Lager
29 new from 307,00€
6 used from 261,64€
as of 30. Oktober 2021 20:57
Amazon.de
Aktualisiert am 30. Oktober 2021 20:57
Michael Barkowhttps://www.twitch.tv/gutertag_streaming
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,490AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel