0.8 C
Bundesrepublik Deutschland
Dienstag, November 30, 2021

Lost Judgment – Review – Ein umfangreiches Detektiv Abenteuer im Yakuza Universum im Test

Verfolgungsjagden, Beschattungen, grenzwertige Befragungstaktiken und eine gehörige Tracht Prügel wenn es sein muss… so, oder so ähnlich mag sich der ein oder andere den Alltag eines Detektiv vorstellen. 

In Lost Judgment, dem Nachfolger von Judgment aus 2018 und Teil der Yakuza Reihe schlüpfen wir erneut in die Rolle von Takayuki Yagami. Als Detektiv schlagt ihr euch in der Provinz durch und haltet euch mit kleinen Jobs über Wasser.

Achtung! Warnung vor möglichen Spoilern! Ich werde mich natürlich zurückhalten, aber dennoch spreche ich diese Warnung aus.

Mit dem Einstieg ins Spiel finden wir uns mitten in einem Auftrag wieder. Beauftragt durch eine junge Frau sollt ihr einem Betrüger das Handwerk legen. Dieser hat ihr durch seine Masche einen riesen Batzen Geld abgezogen und es scheint, dass sie nicht die einzige Person war, die ihm auf dem Leim gegangen ist.

So starten wir in einem gut beschriebenes Tutorial.

Um euch alle Grundlagen zu zeigen werden in dieser ersten Stunde alle Elemente deines kommenden Detektiv Alltag gezeigt, beschrieben und gemeistert. Mit unauffälligem Beschattung, schießen von Beweisfotos bis zur ersten Prügelei ist es aber noch lange nicht vorbei. Um uns Zugang zu Gebäuden zu verschaffen oder höher gelegene Orte zu erreichen können wir jetzt auch an ausgewählten Orten ein wenig klettern und so neue Wege finden um ans Ziel zu kommen wenn der direkte Weg versperrt ist.

Um uns möglichst leise an, zum Beispiel Wachen vorbei zu schleichen können wir diese mit mit einer Münze ablenken oder durch weitere Hilfsmittel beschäftigen um unseren Weg unentdeckt fortsetzen zu können.

Nachdem wir diese Hürde genommen haben finden wir auch heraus wofür unsere kleiner Betrüger die Kohle benötigt. Es scheint, dass ihn die Spielsucht gepackt hat und verspielt so manchen Schein in einem kleinen illegalen Spiel oder Wettgeschäft mit Kleinkriminellen. Before wir ihn zur Rede stellen können versucht er verzweifelt die Flucht zu ergreifen was in einer wilden Verfolgungsjagd endet und es liegt an uns den Flüchtigen wieder ein zu fangen. Ihr steuert Takayuki Yagami also durch die Gassen der Stadt und in kleinen QuickTime Events weicht ihr Objekten und Personengruppen aus bis ihr letztendlich den Ganoven am Kragen haben.

Gangster gefasst, Frau gerettet, Fall gelöst… Ende…… zumindest Tutorial Ende, denn jetzt geht’s los!

Nach getaner Arbeit entspannt sich Takayuki Yagami etwas in seinem Büro und bekommt einen Anruf. Eine neue, junge Detektei aus Yokohama braucht Unterstützung bei einem neuen Fall und möchte uns als alte Hasen im Geschäft mit dabei haben um zu lernen. Da die Jobs in der Provinz nicht so breit gesät und eher rar sind, wird der Job natürlich angenommen und der Weg führt uns in einen fiktiven Stadtteil von Yokohama wo es an einer privaten Eliteschule ein Problem wegen Mobbing geben soll…

Eliteschule, Mobbing und dafür gleich 2 Detekteien mit 4 Privatdetektiven… scheint im ersten Augenblick ein wenig viel, aber wer weiss wo das alles noch hinführen wird. Findet es heraus und geht euren Weg als Detektiv in Lost Judgment

Das Kampfsystem ist wie beim Vorgänger bereits an ein Beat’em Up angelehnt. Wo auch immer Gegner sich euch ins Auge fassen und gehen zum Angriff über, dabei wechselt  Takayuki Yagami ins Kampfgeschehen und setzt sich mit drei verschiedenen Kampfhaltungen den Gegnern zur wehr.

Jede Kampfhaltungen hat dabei ihre Vorteile für verschiedene Situationen.

  • Die Haltung des Kranich ist vor allem für Gruppen, indem ihr schnelle Angriffe mit hoher Reichweite platziert und somit mehrere Gegner in Schach haltet. Dabei ist der Schaden ein geringer als bei den anderen Haltungen, hält dafür den Gegner aber soweit zurück um selber keine Angriffe zu starten
  • Der Tigerstil ich langsamer, fügt dafür aber hohen schaden an einzelnen Gegnern zu. Habt ihr also eine härtere Nuss zu knacken, konzentriert eure Angriffe mit diesem Stil auf den Gegner und haut ihm eure Pranke in die Flanke.
  • Neu dazu gekommen ist die Haltung der Schlange, hier liegt der Fokus darin sich vor gegnerischen Angriffen zu schützen und im richtigen Zeitpunkt zu kontern und die Kraft des Gegner um zu leiten und mit voller Wucht zurück zu schlagen.

Neben einfachen Schlägen und kontern könnt ihr euch den Gegner greifen und ein starken Angriff ausführen der die Umgebung mit nutzt. Steht ihr dabei Nähe an einer Wand wir euer Kontrahent gegen diese geschleudert und am Boden liegende Gegner werden mit einem Sprungangriff gefinished. Um ein wenig Abwechslung in die Kämpfe zu bringen haltet die Augen auf nach herumliegenden Gegenständen, vom Fahrrad bis zum Klappstuhl oder Verkehrsleitkegel könnt ihr zahlreiche Objekte nehmen und euer gegenüber vermöbeln.

Auch abseits der Story könnt ihr euch in der Open World die Zeit mit allerhand kleiner Aufgaben und Minigames die Zeit vertreiben und damit viele nützliche Dinge zu erspielen, die euch Vorteile verschaffen können. Ein paar neue Handschuhe um euch ein wenig mehr Schaden verursachen zu lassen, Knieschoner für ein bisschen mehr Schutz gegen Angriffe oder einfach ein paar nützliche Gegenstände die euch das Leben ein wenig einfacher machen lassen.

Schwingt den Baseballschläger und schalt ein paar Homeruns oder spielt an der Konsole im Büro ein paar alte Sega Klassiker wie zum Beispiel Alex the Kidd… somit bekommt ihr eine gute Portion Nostalgie mitgeliefert.

Die Steuerung ist trotz der Vielzahl an Aktionen leicht verständlich und so lässt sich Takayuki mit Leichtigkeit durch Yokohama bewegen. Bei den Minigames gibt es abweichende Bewegungen und Aktionen, die euch einleitend zum Spiel anhand einer Controller Ansicht dargestellt wird.

Grafisch finde ich den Titel sehr zu gelungen, ob bei der Spielgrafik als auch in den Zwischensequenzen. Was mir ein wenig fehlt ist der Flair einer japanischen Großstadt. Zwar sind Städte wie Yokohama grundsätzlich nicht großartig anders als westliche Großstädte, aber bildlich erwartet man eventuell ein bisschen mehr japanischen Look oder zumindest mehr Leute auf den Straßen.

Lost Judgment ist seit dem 24.09.2021 für Playstation und Xbox erhältlich.

Lost Judgment – Review – Ein umfangreiches Detektiv Abenteuer im Yakuza Universum im Test
8.5
Grafik
8
Sound
8
Steuerung
8.5
Spiele Spaß
8
Preis Leistung
Gesamtwertung 8.2 / 10
Unser Fazit
Lost Judgment von Sega nimmt euch mit in ein Action Abenteuer in dem ihr euch als Detektiv beweisen müsst. Die tiefe Geschichte sorgt für viele Stunden Spielspaß und die offene Welt gibt euch reichlich Platz um hier Zeit abseits der Hauptstory mit vielen Nebenmissionen und Minigames Zeit zu verbringen, ohne dass es langweilig wird. Lost Judgment muss sich keineswegs hinter den anderen Teilen der Yakuza Reihe verstecken und funktioniert auch hervorragend als unabhängiges Games für sich.

TopTechNews empfiehlt:

52,04€
59,99€
Auf Lager
15 new from 45,40€
2 used from 39,00€
as of 7. November 2021 22:57
Amazon.de
41,48€
54,99€
Auf Lager
11 new from 41,48€
as of 7. November 2021 22:57
Amazon.de
56,32€
59,99€
Auf Lager
11 new from 56,32€
as of 7. November 2021 22:57
Amazon.de
10,04€
Auf Lager
2 new from 10,04€
as of 7. November 2021 22:57
Amazon.de
18,99€
Auf Lager
as of 7. November 2021 22:57
Amazon.de
19,99€
Auf Lager
1 used from 19,99€
as of 7. November 2021 22:57
Amazon.de
Ausverkauft
as of 7. November 2021 22:57
Amazon.de
Aktualisiert am 7. November 2021 22:57
Christian Kleinheiderhttps://www.twitch.tv/garfield_topgamingnews
Ich heiße Christian und mit meinen Baujahr ´81 gehöre ich zu den älteren Eisen der Gamer, wobei ich damit aber immer noch nahe am europäischen Altersdurchschnitt liege :) Ich lebe mit meiner kleinen Familie (meiner Frau, meinen Töchtern und ner Hand voll Haustieren) im Osnabrücker Land. Meine Leidenschaft zum Zocken fing Weihnachten 1990 mit dem Urgesteine der Konsolen, dem Game Boy an. Und mit den Jahren habe ich so einige Konsolen und Computersysteme durch, C64, SNES, N64, GC, WII, PS1, PS2, PS3, XBOX ONE S und PC. Bei den Spielen selbst hatte ich nie ein eindeutiges Genre dem ich nachgehe, es gab seine Phasen aber nie einen roten Faden der sich durchgezogen hat. mal waren es die J´n´R, dann Sport (von FiFA, NBA, NHL), denn Rennsport Spielen (GT, F1,...), Shooter, RPs, MMORPG, EZStrategie, Aufbausimus,... die Liste könnte ich ewig weiter führen. Nur MOBAs haben mich nie wirklich fixen können. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Wenn ihr Interesse habt dürft ihr mich gerne adden. Bei Twitch bin ich auch zu unterschiedlichen Zeiten unterwegs und würde mich über einen follow freuen. Twitch: Garfield2808 Steam : Chris2808 Origin: chris28081 GuildWars: christian.5724 XBOX: Garfield288

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
98FollowerFolgen
1,490AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel