2.8 C
Bundesrepublik Deutschland
Montag, Januar 17, 2022

Review: HyperX CloudX Stinger Core Wireless – Test – Kabelloses Headset im Xbox Design

Das Headset ist für alle Gamer die beste Möglichkeit mit ihren Mitspielern zu kommunizieren. Ob beim Online-Gaming mit seinem Teamkameraden den nächsten Schritt zu besprechen oder im Party-Chat mit seinen Freunden über alles mögliche zu Quatschen, ohne Headset ist das, besonders auf Konsolen stark eingeschränkt.

Mit dem CloudX Stinger Core Wireless bringt HyperX, die Gaming Sparte von Kingston ein kabelloses Headset speziell für die Xbox one und Xbox Series raus… ohne Adapter und somit komplett eigenständige drahtlose Verbindung über die Konsolen. Da Microsoft bekanntermaßen auf interne Bluetooth Adapter verzichtet, ist eine drahtlose Verbindung bei der Xbox keine Selbstverständlichkeit.

Heute stellen wir euch in diesem Test das speziell im Xbox designte Headset vor.

Da sich das HyperX CloudX Stinger Core Wireless Headset ausschließlich mit den Microsoft Konsolen verbindet, wird es somit in diesem Test ausschließlich um die Nutzung beim spielen gehen.

Ausgepackt und reingeschaut…

Mit dem öffnen des Karton sind im Grunde keine Überraschungen zu erwarten. Neben dem Headset finden wir noch ein kurzes USB-Kabel um die Kopfhörer über einen Handelsüblichen Adapter oder direkt an der Konsole zu laden und eine Kurzanleitung die uns alle wichtigen Dinge zur Nutzung nahelegen soll… das war es dann auch schon mit dem Inhalt.

Farblich ist das HyperX CloudX Stinger Core Wireless farblich an das aktuelle Xbox Design angelehnt. Die Grundfarbe erinnert somit stark an das Grau der Xbox Series X. Die Polsterung ist dabei klassisch Schwarz eingefärbt mit einem grünen Ring der das Polster von der Kunststoffschale der Ohrmuscheln abgrenzt. An den Seiten der Kopfhörer finden wir ein aufgedruckten HyperX Logo, welches sich in silber/grau gut von der dunklen Grundfarbe abhebt und durch seine schlichte Ausführung gut ins gesamte Layout einfügt. Auch auf dem Bügel befindet sich Das Logo in einer eingeprägten Ausführung.

Steuerung, Einstellungen und Knöpfe

Die komplette Steuerung befindet sich am Kopfhörer selbst. Am linken Hörer haben wir den Power Button zum Ein- bzw ausschalten, einen Regler zum Einstellen der generellen Lautstärke und versteckt den Mute-Schalter für das Mikrofon. 

Durch die Regelbarkeit der Lautstärke kann die Grundeinstellung der Konsole Lautstärke einmal voreingestellt werden und jetzt lässt sich die diese über den Drehregler nach euren Bedürfnissen einstellen. Ist die maximale Lautstärke, die durch das Headset geregelt werden kann erreicht, wird euch das durch einen kurzen Signalton angezeigt. Solltet ihr in der maximalen Einstellung eine höhere Lautstärke benötigen, müsst ihr die Lautstärke in den Grundeinstellungen der Konsole gegebenenfalls höher drehen. Ich empfehle eh hier die maximalen Lautstärken einzustellen.

Zur Stummschaltung verfügt das Headset nicht über den klassischen Schalter wie man sie üblicherweise verwendet sondern die Funktion wird über die Position des Mikrofon Hebel aktiviert. In der normalen Sprech Position, also in der Nähe vom Mund ist das Mikrofon aktiv und ihr könnt mit euren Spielkollegen in gewohnter Art und Weise sprechen. Um das Mikrofon zu deaktivieren, dreht ihr dieses einfach nach oben zum stumm schalten. 

Ich sehe da einen klaren Vorteil zu Kopfhörern mit einem Taster oder Schalter… denn ich vergesse gerne mal das Mikrofon wieder zu aktivieren und mit der Position des Mikrofon ist es schon offensichtlicher. Dazu kommt noch mein Kurzzeitgedächtnis und so muss ich die Schalterposition jedes mal erst nachschauen in welcher Position mich keiner hört… wenn der Schalter dann natürlich direkt am Ohrhörer ist kommt es schon des Öfteren vor, dass ich diesen abnehme um zu schauen welche Position aktiv ist. 

Auf der gegenüberliegenden Seite, am rechten Ohrhörer haben wir weitere Steuerungsoptionen. Mit dem Pairing-Button verbinden wir das HyperX CloudX Stinger Headset mit der Xbox one/Series. Durch aktivieren der Pairing-Button an der Konsole und dem Kopfhörer stellt ihr die Kabellose Verbindung zwischen den Geräten her… also auf die gleiche Art, wie ihr auch euren Controller verbindet. Durch ein kurzes akustisches Signal wird die Verbindung bestätigt und eine kurze Pop-up Meldung wird uns mitgeteilt, dass das Headset dem aktuellen Nutzer zugeordnet wird. Über einen weiteren Drehregler könnt ihr eine weitere wichtige Einstellung regulieren, und zwar den Chat-Mixer oder Game/Chat Balance Regler. Mit dessen Hilfe könnt ihr ganz einfach das Verhältnis zwischen Spielsound und Sprachchat Lautstärke verändern.

Verarbeitung, Komfort, Klang und Handhabung… 

Nun ja, die Verarbeitung ist da so eine Sache wo sich viele Geist scheiden und ist natürlich immer in Relation mit dem Preis zu sehen. Die Materialien, die HyperX für das CloudX verwendet hat sind fast ausschließlich Kunststoffe und somit haben wir schon mal einen materialbedingten Vorteil im Bereich des Gewicht… es ist leicht und schneidet im Vergleich zu meinen anderen Headsets mit seinen 275g gut ab. Auch die Oberfläche fühlt sich durch die sehr feine Struktur sehr angenehm an (ich könnte jetzt anfangen mit Erodier- oder Narb-Strukturen, aber bevor ich jemanden langweile…). Die Polster und der Kunstlederbezug an Ohrhörer und Bügel passen sich gut an und verteilen den Druck gleichmäßig.

Im Bezug auf die Passform ist das Headset nur in 2 Richtungen flexibel. Einmal sind die Bügel in ihrer Länge verstellbar, damit diese auch Dickköpfe wie mir passen und ein einfaches kippen über die Befestigungsachse zwischen Bügel und Ohrteilen. Ein drehen wie es manch andere Geräte mitbringen würde hier weggelassen und erfolgt ausschließlich über die Polsterung. 

Beim ununterbrochenem Tragen über etwa 3 Stunden würde das HyperX CloudX Stinger Core Wireless Headset weder schwer, schwitzig oder unangenehm durch hohen Druck und kann behaupten, dass ich bei anderen Vertretern schon schlechtere Erfahrungen sammeln konnte. Die Position des Mikrofon ist mit seinem flexiblen Arm auch gut auszurichten. Was mir an der Ausführung allerdings fehlt wäre ein Noice Filter der die Kapsel ein wenig besser abschirmen würde. Meine Gesprächspartner haben sich zwar nicht durch auffälliges Atmen gestört gefühlt, aber da wir gerade vollen Kurs auf den Winter zu laufen und die Zeit der Rotznasen ansteht, hätte ich ein besseres Gefühl mit einem zusätzlichen Filterschaum um mein Gegenüber nicht zu stören.

Allgemein kann man sagen, dass das Headset von den verwendeten Materialien ganz gut abschneidet, nur leider wirkt es auf den ersten Blick ein wenig unter dem Wert für den es verkauft wird… jetzt kommt mein ABER... Für den Preis eines Mittelklasse Headset mit Kabel bekommt ihr beim HyperX CloudX Stinger Core Wireless ein echtes kabelloses Headset, welches an der Xbox auch ohne Adapter funktioniert und vergleichbares beim Wettbewerb für mehr Euronen gehandelt wird.

Knöpfe hier und da und… dort…

Bei der Handhabung kann ich eigentlich keinen richtigen Kritikpunkt finden. Ob bei der Verbindung oder Steuerung selbst… alle Funktionen ließen sich einwandfrei erreichen und regeln. Die Bedienung der Lautstärke oder deaktivieren des Mikrofon werden durch zusätzliche akustische Signale unterstützt um uns mitzuteilen das wir die ein zu stellende maximal Lautstärke des Headset eingestellt oder beim wegklappen des Mikrofon den Schalter zum deaktivieren erreicht haben. Ebenso werdet ihr durch ein “Power on” und “Power Off” bei an und ausschalten darauf hingewiesen.

Für den Verbindungsstatus und Anzeige des Akku-Stand verfügt das Headset über eine kleine LED Leuchte.

Wo wir gerade beim Akkustand sind… nach Herstellerinformationen liegt die Laufzeit bei 17 Stunden, wobei diese natürlich nach von der gewählten Lautstärke abhängig ist.

Aber wie klingt das HyperX CloudX Stinger Core Wireless Headset denn nun?

Für den Test des Sound habe ich spiele verschiedener Genres angespielt um verschiedene Anforderungen an das Headset zu stellen.

Im Bereich der Shooter müssen die aktuellen im Focus stehenden Call of Duty Vanguard und Battlefield 2042 ran und meiner Meinung liegt hier auch klar die Stärke der 40mm Treiber. Explosionen und Schüsse werden mit sattem Sound ausgegeben, ohne dabei zu Übersteuern oder verwaschen zu klingen. Auch die Geräusche von gegnerischen Schritten im Nahbereich wird durch das Headset gut übertragen. Die die Lokalisierung von Schritten ist ganz klar vom angewandten Soundprofil des Game abhängig, welches bei diesen Vertretern in einem guten Verhältnis zum HyperX CloudX Stinger Core Wireless steht.

Die gleiche Erfahrung im Zusammenspiel zwischen Sound und Headset hatte ich bei DIRT… der Motorsound, der ebenfalls wieder sehr auf die Tiefen abgestimmt ist bedarf keiner weiteren Änderung in den Einstellungen um euch mittendrin dabei sein zu lassen.

Jetzt gehen wir aber mal über zu den etwas ruhigeren Spielen ohne großes Krachbumm…

Als Abwechslung kommt bei mir immer wieder Ori ins Spiel für Tests wenn es um den Sound geht, bei diesem schönen J’n’R Adventure haben wir viel Atmosphäre durch die Musik und die Effekte kommen ohne viel Tiefen aus. Im Grunde haben wir hier auch einen guten Sound, aber wie es halt so ist mit Gaming-Headsets… Tiefen und Bässe haben sich hier als Standardkonfiguration eingeschlichen und im Vergleich zu Kopfhörern aus dem Musikbereich steht das HyperX CloudX Stinger Core Wireless ein wenig hinten dran… 

Das HyperX CloudX Stinger Core Wireless im speziellen Xbox Design bewegt sich preislich in einem Bereich bis 100€.

Review: HyperX CloudX Stinger Core Wireless – Test – Kabelloses Headset im Xbox Design
6.5
Qualität
8
Steuerung
7.5
Design
7.5
Preis Leistung
8
Ausstattung
Gesamtwertung 7.5 / 10
Unser Fazit
Das HyperX CloudX Stinger Core Wireless Headset liefert euch einen kräftigen Sound mit dem Fokus auf actiongeladene Games mit Gewichtung auf die Tiefen und Bässe. Auch über den Frequenzbereich der mittleren und hohen Töne liefert das Headset gute Ergebnisse, kann hier aber nicht ganz mit einem Headset der Oberklasse mithalten. Die Qualität und Verarbeitung bewegt sich auch eher im Mittelfeld, wobei zu beachten ist, dass ihr für den Preis eines guten kabelgebundenen Headset ein echtes Wireless Headset für die Xbox bekommt. Wer also auf der Suche nach einem kabellosen Headset für seine Microsoft Konsole ist, sollte das HyperX CloudX Stinger Core Wireless mit seinem, unterm Strich gesehen guten Preis/Leistungsverhältnis zumindest auch auf dem Schirm haben.

TopTechNews empfiehlt:

119,50€
Auf Lager
8 new from 119,50€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
29,99€
39,99€
Auf Lager
32 new from 29,99€
2 used from 25,49€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
84,99€
Auf Lager
14 new from 69,99€
1 used from 99,55€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
75,98€
99,99€
Auf Lager
32 new from 72,18€
24 used from 48,21€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
87,99€
Auf Lager
11 new from 81,11€
8 used from 63,44€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
51,97€
59,99€
Auf Lager
14 new from 51,97€
11 used from 38,38€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
72,80€
99,99€
Auf Lager
31 new from 72,80€
40 used from 47,44€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
55,85€
Auf Lager
30 new from 52,03€
2 used from 45,90€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
74,43€
99,99€
Auf Lager
29 new from 74,43€
182 used from 39,88€
as of 16. Januar 2022 08:34
Amazon.de
Aktualisiert am 16. Januar 2022 08:34
Christian Kleinheiderhttps://www.twitch.tv/garfield_topgamingnews
Ich heiße Christian und mit meinen Baujahr ´81 gehöre ich zu den älteren Eisen der Gamer, wobei ich damit aber immer noch nahe am europäischen Altersdurchschnitt liege :) Ich lebe mit meiner kleinen Familie (meiner Frau, meinen Töchtern und ner Hand voll Haustieren) im Osnabrücker Land. Meine Leidenschaft zum Zocken fing Weihnachten 1990 mit dem Urgesteine der Konsolen, dem Game Boy an. Und mit den Jahren habe ich so einige Konsolen und Computersysteme durch, C64, SNES, N64, GC, WII, PS1, PS2, PS3, XBOX ONE S und PC. Bei den Spielen selbst hatte ich nie ein eindeutiges Genre dem ich nachgehe, es gab seine Phasen aber nie einen roten Faden der sich durchgezogen hat. mal waren es die J´n´R, dann Sport (von FiFA, NBA, NHL), denn Rennsport Spielen (GT, F1,...), Shooter, RPs, MMORPG, EZStrategie, Aufbausimus,... die Liste könnte ich ewig weiter führen. Nur MOBAs haben mich nie wirklich fixen können. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Wenn ihr Interesse habt dürft ihr mich gerne adden. Bei Twitch bin ich auch zu unterschiedlichen Zeiten unterwegs und würde mich über einen follow freuen. Twitch: Garfield2808 Steam : Chris2808 Origin: chris28081 GuildWars: christian.5724 XBOX: Garfield288

Ähnliche Artikel

Bleibt Verbunden

1,289FansGefällt mir
97FollowerFolgen
1,490AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Neueste Artikel